Lokalsport

3. Handball-Liga HG-Gegner Leutershausen sortiert sich neu

Frank Schmitt ist nicht mehr Trainer

Archivartikel

Während in der 3. Handball-Liga der Ball aufgrund der Corona-Pandemie weiter ruht und damit auch die hiesige HG Oftersheim/Schwetzingen zur Zwangspause verdonnert ist, forcieren die Konkurrenten ihre Planungen. Bei der SG Leutershausen wird nach der Saison nicht mehr Frank Schmitt als Trainer an der Seitenlinie stehen.

„Sportlich gibt es nichts auszusetzen, denn wir hatten eine erfolgreiche Zeit mit Frank. Aber aufgrund des schwierigen Jahres, das wir hatten und haben, wollen wir neue Impulse setzen und unser Team neu motivieren”, sagte Mark Wetzel, der Sportliche Leiter. Die Beteiligten betonen in einer Pressemitteilung, man habe sich im Guten getrennt.

Es muss gespart werden

Ein Grund dürfte aber auch die wegen des Virus hervorgerufenen Sparmaßnahmen aller Vereine sein. Außerdem haben die hoch gehandelten Roten Teufel von der Bergstraße in den bisher absolvierten Partien noch keinen Sieg und nur zwei Remis einfahren können.

Der Trainerwechsel, so heißt es in der Veröffentlichung weiter, habe damit aber nichts zu tun. Schmitts Nachfolger steht indes noch nicht fest, allerdings soll dieser zeitnah präsentiert werden.

Wie es in der 3. Liga weitergehen wird, soll bestmöglich noch im Januar entschieden werden. Der Verband und die Clubs wollen sich beraten. Die Saison war nach gerade einmal fünf Spieltagen unterbrochen worden. mjw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional