Lokalsport

Handball-Badenliga 22:33-Niederlage für Plankstadt in Birkenau

Für Rumpftruppe gibt’s nichts zu holen

Der Begriff „Rumpftruppe“ wird dem Team, das TSG-Eintracht-Trainer Niels Eichhorn in Birkenau zur Verfügung stand, kaum gerecht. Gerade mal sechs Akteure (vier Feldspieler, beide Torhüter) aus dem etatmäßigen Mannschaftskader der Ersten waren an Bord, die restlichen Positionen wurden mit Spielern aus der zweiten und dritten Mannschaft aufgefüllt. Und so musste man sich den Gastgebern mit 33:22 (17:9) geschlagen geben.

Plankstadt startete gut, Julian Maier, der auf der ungewohnten linken Rückraumposition begann, netzte gleich dreimal ein (1:3/3.). Der Überraschungseffekt der Aufstellung verpuffte dann aber zügig, Birkenau legte einen 6:0-Lauf hin und übernahm das Kommando.

Wenig später nutzte die TSG Eintracht eine doppelte Überzahl nicht zum eigenen Vorteil, blieb fünf Minuten ohne eigenen Treffer. Nicholas Triebskorn beendete diese Phase mit dem Tor zum 10:6 (20.), dies war allerdings der letzte Zwischenstand, bei dem Plankstadt auf Tuchfühlung mit den Gastgebern war. Der TSV zog bis zum Pausenpfiff kontinuierlich davon, auch begünstigt durch eine suboptimale Chancenverwertung der Gäste.

Allen Widrigkeiten zum Trotz kämpfte Plankstadt weiter, der Wille war erkennbar. Der zweite Durchgang war auch ergebnistechnisch wesentlich ausgeglichener (16:13). Über weite Strecken hielt Plankstadt den Rückstand konstant zwischen acht und zehn Treffern, musste ihn lediglich infolge einiger Zwei-Minuten-Strafen weiter abreißen lassen.

Bunt gemischter Haufen

Eichhorn wusste im Anschluss das Ergebnis einzuordnen: „Wir waren ein bunt gemischter Haufen, haben in dieser Zusammensetzung noch nie zusammengespielt. Deswegen ist klar, dass in gewissen Situationen defensiv die Absprachen fehlen und auch im Angriff nicht jeder Ablauf passt. Wir haben alles gegeben. Die zweite Halbzeit haben wir ausgeglichen gestaltet, in der ersten hätten wir mit einer besseren Wurfausbeute auch näher dran sein können.“

TSG E: Treiber, Bodenseh; Ritter, Maier (5), Bastel (1), Koffeman (7/2), Metwally (2), Großhans (3), Fackel, Mag. Verclas, Triebskorn (4), Max. Verclas, Dieckermann, Berger. nt

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional