Lokalsport

Fußball-Kreisliga Manchen Spielern fehlt Motivation

FV 08 mit dem Rücken zur Wand

Der FV 08 Hockenheim steht in der Fußball-Kreisliga mit dem Rücken zur Wand. Die derzeitige Platzierung auf Rang 13 würde den Gang in die A-Klasse bedeuten, falls die TSG Eintracht Plankstadt aus der Landesliga in die Kreisliga absteigt und gleichzeitig der Kreisliga-Vize in den Play-Off-Spielen scheitern würde.

Wieder einmal standen die Rennstädter am vergangenen Wochenende mit leeren Händen da, das 0:1 bei der SpVgg Wallstadt bedeutete allerdings nicht nur den Verlust von drei Punkten. „Wir hätten von den Chancen her einen Punkt verdient gehabt. Am Ende war es eine sehr unglückliche Schiedsrichter-Leistung und brutal bitter ist auch die Verletzung von Mario Benincasa“, ist FVH-Trainer Manuel Muth (Foto) bedient. Für den Stürmer ist die Saison gelaufen, ein Außenbandriss und eine Meniskusquetschung im Knie machten eine Operation unumgänglich. Nun muss es das verbliebene Kollektiv reißen, das auf nur noch 17 Spieler geschrumpft ist.

Neben Mario Benincasa und den langzeitverletzten Akteuren der Hockenheimer haben sich auch weitere Spieler bereits abgemeldet. „Manche haben aus Motivationsgründen vorzeitig die Saison beendet“, kann Manuel Muth nur noch den Kopf schütteln. Nun steht auch noch hinter Tobias Hirsch ein Fragezeichen. Die zweite „Sturmwaffe“ der Null-achter neben Benincasa plagte sich zuletzt mit Leistenproblemen herum.

„Jeder erwartet einen Sieg“

Die kommende Aufgabe gegen den bereits feststehenden Absteiger 1. FC Turanspor Mannheim liest sich machbar, ist aber durchaus eine unbequeme Kiste. „Jeder erwartet einen Sieg. Aber der Gegner kann unbeschwert aufspielen und das macht die Aufgabe umso schwerer“, warnt Trainer Muth. Dennoch zählen für die Hockenheimer freilich nur noch Siege.

Nach der Begegnung gegen Tu-ranspor wartet mit der TSG Lützelsachsen die wohl spielstärkste Mannschaft der Kreisliga, bevor der FV Hockenheim zum Saisonabschluss noch auf den SC RW Rheinau trifft. „Das wird richtig schwer“, weiß Manuel Muth. Im Hinblick auf die neue Saison traut er seinem Nachfolgegespann eine gute Rolle zu. „Kay Gerwig ist ohnehin schon bei jedem Spiel dabei und Hasan Dogan war ein sehr intelligenter Fußballer“, sieht er Hockenheim diesbezüglich gut aufgestellt.

Das Prinzip Hoffnung

Für die Spvgg 06 Ketsch II besteht immer noch das Prinzip Hoffnung. Nach dem Sieg in Friedrichsfeld ist der Klassenerhalt noch immer theoretisch möglich. Allerdings muss dafür in Lindenhof auf jeden Fall ein Sieg her. Der SC 08 Reilingen will sich für das jüngste 1:9 in Lützelsachsen gegen den SC RW Rheinau rehabilitieren. wy/Bild: Fischer

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional