Lokalsport

Fußball-Landesliga Hemsbach meldet Mannschaft ab

FV Brühl ist der einsame Profiteur

In der Fußball-Landesliga gab es eine Veränderung. Der Aufsteiger SG Hemsbach, der in der Vorrunde bereits zweimal nicht zu seinen Spielen antreten konnte, meldete sein Team nun vom Spielbetrieb ab. Damit werden alle Partien aus dem Klassement genommen, die vorgesehenen Gegner sind in der Rückrunde spielfrei. Profiteur der Abmeldung ist der FV Brühl, der als einzige Mannschaft in dieser Saison gegen Hemsbach verlor (0:2) und somit Boden im Klassement gut macht, da alle anderen Mannschaften drei Punkte und teilweise ein hohes Torverhältnis einbüßen müssen.

Charakterschwäche der Kicker

Die Abmeldung der SG Hemsbach ist der Tiefpunkt eines Niedergangs, der mit der Meisterschaft in der Kreisliga begann. „Viele haben gemeint, man könnte in der Landesliga so weiterspielen wie in der Kreisliga“, kritisiert Abteilungsleiter Alois Walberer. Zahlreiche Klatschen, zwei Trainerwechsel und zwei Spielabsagen später war das Fass nun übergelaufen. Von Mentalitäts- und Charakterschwäche der Spieler ist bei den Verantwortlichen die Rede, nicht zum ersten Mal sorge die finanzielle Orientierung vieler Spieler für das Aus einer Mannschaft im Fußballkreis. Erst kürzlich hatte auch die SG Oftersheim in der Kreisklasse A1 ihre Konsequenzen gezogen und einen Teil seiner Spieler freigestellt. Dennoch: Die SG Hemsbach wird in der kommenden Saison definitiv in der Kreisliga antreten, ein Trainerteam, das zudem einige Spieler mitbringt, stehe bereit. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional