Lokalsport

Fußball-Landesliga Brühl unterliegt Heidelberg-Kirchheim mit 0:2 / Zu viele Chancen vergeben / Yusuf Demirci verletzt

FVB hadert nach Niederlage mit fehlender Konstanz

Archivartikel

Die Berg- und Talfahrt des FV Brühl geht weiter. Nach der ansprechenden Leistung in Ziegelhausen setzte es am Sonntag in der Fußball-Landesliga eine 0:2-Niederlage gegen die SG Heidelberg-Kirchheim.

Schon die Anfangsphase gehörte den Gästen: Enis Kajtazovic (5.) und Rufus Froschauer (16.) waren aber nicht erfolgreich. Auf der Gegenseite setzte Roman Gabauer einen Kopfstoß an die Querlatte (13.).

Die Chancenverwertung sollte im ersten Durchgang nicht mehr besser werden: Jonas Rehm zielte für die SG zu ungenau und Dominik Böckli vergab für den FVB. Auch die letzte Möglichkeit der ersten Spielhälfte gehörte Brühl: Jens Heuberger fand aber seinen Meister in SG-Schlussmann Lars Lichtenberger (43.), der den Ball ins Aus klärte.

Tanyeri klärt

In der 55. Minute zappelte der Ball dann das erste Mal im Brühler Gehäuse: Kajtazovic zirkelte den Ball flach ins Toreck – 0:1. Fünf Minuten später versuchte es Hasan Tiryaki im Gästestrafraum vergeblich mit einer Direktabnahme (60.). Dann stand Deniz Tanyeri wieder im Mittelpunkt. Der Brühler Schlussmann klärte gegen Berkan Demiröz per Fußabwehr (67.). Brühl hatte auch in der Folge noch einige Chancen, aber der Ball wollte nicht ins Netz – auch nicht nach einem Lupfer von Jonas Meier-Küster (75.). Nach einem nicht geahndeten Foul an Yusuf Demirci – der Brühler musste verletzt vom Feld, ärgerte sich Tanyeri so sehr, dass der Unparteiische ihm die Gelbe Karte zeigte und Kirchheim einen indirekten Freistoß im Brühler Strafraum zusprach. Demiröz setzte letztlich den Schlusspunkt zum 2:0 für die SG (85.).

Brühls Trainer Volker Zimmermann machte aber nicht die Schiedsrichterleistung für die Niederlage verantwortlich, er erkannte an, dass Heidelberg-Kirchheim an diesem Nachmittag die bessere Mannschaft war. vm

FVB: Tanyeri; J. Heuberger, Meier-Küster, Gabauer, Diederichs (10. Härer), Knöbl (58. Schulze), Hoffmann, Böckli, Späth (80. Granert), Demirci (75. K. Heuberger), Tiryaki.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional