Lokalsport

Radsport 15. Ausgabe der TIS-Sixdays-Night Oberhausen / Auch lokale Größen sind am Start

Giro-Held Pascal Ackermann ist Favorit

Archivartikel

Speyer.Giro-Held Pascal Ackermann und Doppelweltmeister Theo Reinhardt sind als Favoriten beim TIS-Sixdays-Night am Samstag, 20. Juli, mit hochkarätigem Fahrerfeld in Oberhausen-Rheinhausen mit dabei.

Als Erik Weispfennig kürzlich den Weg zur Geschäftsstunde des RSV „Edelweiß“ Oberhausen einschlug, hatte er gute Neuigkeiten in der Tasche. „Pascal Ackermann und Theo Reinhardt haben definitiv zugesagt.“ Der dreifache Etappensieger des Giro´d Italia wird am 20. Juli bei der 15. Ausgabe der TIS-Sixdays-Night an den Start gehen. Ackermann gehört derzeit zu den schnellsten Sprintern auf der Straße. Als erster Deutscher gewann er das begehrte „Maglia ciclamino“, das Trikot des besten Sprinters beim Giro. Damit tritt er in die Fußstapfen von Legenden wie Eddy Merckx, Francesco Moser oder Toni Rominger. Im Jahr 2017 wurde Ackermann bereits Zweiter, damals an der Seite von Leif Lampater.

Neben dem schnellen Mann aus Kandel wird Doppelweltmeister Theo Reinhardt starten. Er verteidigte im März an der Seite von Roger Kluge seinen WM-Titel in der Königsdisziplin, dem Zweier-Mannschaftsfahren oder auch Madison genannt. Zuvor hatte er das Sechstagerennen in Berlin gewonnen.

Klappräder im Oval

Auch lokale Größen werden mit dabei sein, wenn es um den Sieg der bereits 15. Ausgabe des Radsport-Events geht. Derny-Europameister Achim Burkart und Olympiakandidat Kersten Thiele, beide Sportler des RSV „Edelweiß“ Oberhausen, sind im Peleton vertreten. Ein Novum für Veranstalter Erik Weispfennig: Sein Sohn wird erstmals im Profifeld der TIS-SixdaysNight starten. An der Seite von Calvin Dik wurde Nils Weispfennig im vergangenen Jahr deutscher Meister und Vize-Europameister im Madison der Junioren. In Oberhausen wollen die Beiden zeigen, dass sie auch im Haifischbecken der „Großen“ mitschwimmen können.

Das Klappradrennen„Klapp im Oval“ erfreute sich im vergangenen Jahr einem so großen Anklang, dass es in diesem Jahr eine Erweiterung geben wird. Die „Klappis“ werden ein Omnium, bestehend aus Ausscheidungsfahren und der halben badischen Meile, absolvieren. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional