Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A Waldhof-Relegation sorgt im Amateurlager für Verärgerung

Hahn: Wertung mit 3:0 ist eine Frechheit

Archivartikel

Eine Wachablösung gab es an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisklasse A1 – und das unter höchst umstrittenen Bedingungen. Der bisherige Spitzenreiter SV Rohrhof verlor seine Partie beim VfR Mannheim II mit 2:6, der Zweitplatzierte Spvgg 06 Ketsch II siegte am grünen Tisch gegen den FC Viktoria Neckarhausen, da dieser aufgrund des zeitgleichen Waldhof-Spiels keine Mannschaft stellen konnte. „Das spiegelt genau die Thematik wider, die ich vor einigen Tagen kundgetan hatte“, hadert SVR-Co-Trainer Daniel Hahn, der den im Urlaub weilenden Coach Daniel Katsch vertrat.

„Ich kann beide Seiten verstehen – sowohl Ketsch II, die nicht verlegen wollten, als auch Neckarhausen, die wegen des Relegationsspiels nicht antraten.“ Die Verärgerung beim SV Rohrhof ist groß, der Verlust der Tabellenführung nach zehn Wochen auf Rang eins ausgerechnet in dieser Saisonphase natürlich schmerzhaft. Hahn weiter: „Dass der Verband dieses in der Meisterschaft entscheidende Spiel, mit 3:0 wertet, ist eine Frechheit. Der Verband hat hier die Spannung aus der Meisterschaft genommen.“

Zweite Hälfte desolat

Nicht vernachlässigen darf man bei dieser Betrachtung aber auch, dass sich der SV Rohrhof durch die Klatsche beim VfR Mannheim II selbst in diese missliche Lage katapultiert hat. Hahn ist das selbstverständlich bewusst und geht deshalb mit seinem Team hart ins Gericht: „Die zweite Halbzeit war eine desolate Leistung, genau das Gegenteil von dem, was ich den Jungs in der Pause mit auf den Weg gegeben habe.“ Während die Spvgg Ketsch II am morgigen Donnerstag mit dem FV Brühl II einen Felsbrocken zur Verteidigung der Tabellenführung wegzuschieben hat, zeigt sich der SV Rohrhof kämpferisch und ist auf Wiedergutmachung aus. „Ich hoffe, die Mannschaft zeigt eine Reaktion“, betont Hahn. Verzichten müssen die Rohrhofer auf die gesperrten Daniele Parisi und Daniel Senn sowie auf Sandro Machado, Thorsten Kotelmann und Oliver Niemiro.

Einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf muss der SV Altlußheim einfahren, der gegen die TSG Eintracht Plankstadt II die Favoritenrolle innehat. Nahezu bedeutungslos sind die Partien des SV 98 Schwetzingen II gegen den VfR Mannheim II und der SG Oftersheim beim SV 98/ 07 Seckenheim. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional