Lokalsport

Kegeln-Bundesliga Frauen Eppelheim gegen Monsheim

Heimstärke beweisen

Archivartikel

Gegen den noch punktlosen Tabellenletzten SKC Monsheim möchte der DSKC Eppelheim in der Frauen-Bundesliga morgen (12 Uhr, Classic Arena) den zweiten Saisonsieg einfahren. Im Vorjahr wurde Monsheim deutlich geschlagen, so dass beim DSKC Optimismus vorherrscht. „Nachdem wir am vergangenen Wochenende im Derby gegen Leimen nicht überzeugen konnten, möchten wir dies wieder gut machen und in der Classic Arena unsere Heimstärke präsentieren“, sagte Ulrike Hindenburg.

Die Pfälzerinnen verloren zum Auftakt hoch in Plankstadt und kassierten zuletzt eine knappe Heimniederlage gegen Germania Karlsruhe. Dabei konnte kaum eine Spielerin überzeugen. Monsheim wird es schwer haben, die Klasse zu halten. „Wir werden alles daran setzen, um die nächsten zwei Punkte auf unserem Konto verbuchen zu können“, sagte Hindenburg.

Tabellenführer in Laufach

Tabellenführer SG BW/GH Plankstadt hat ein weiteres Auswärtsspiel vor sich. Morgen um 13 Uhr geht es zum Neuling FC Laufach. Das Team ist wie Monsheim und Hemsbach noch punktlos.

Vor zwei Jahren abgestiegen, schafften die Laufacherinnen den direkten Wiederaufstieg. Stärkste Spielerinnen sind Melanie Waedt, derzeit Dritte der Schnittliste, Christel Dümmig und Marina Klein. Der Heimschnitt in der 2. Bundesliga ist mit 2626 Kegeln sehr niedrig. Am ersten Spieltag verloren sie gegen Mörfelden 2627:2646, dabei war Jacqueline Hasenstab mit 462 Kegeln die Beste. Erstaunlich knapp fiel die folgende Niederlage in Obernburg aus (2766:2783).

Plankstadt möchte seine weiße Weste behalten. „Laufach wird alles geben, die ersten Punkte zu holen, aber wir wollen sie entführen“, sagte Yvonne Schränkler. mra

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional