Lokalsport

Handball-Landesliga TV Brühl unterliegt mit 22:33 Toren

Hemsbach zu stark

Es war nicht nur die erwartet schwere Partie beim Tabellendritten in Hemsbach, sondern auch die erste klare Niederlage für den TV Brühl – den Neuling in der Handball-Landesliga.

Beim 22:33 an der Bergstraße waren die Gäste, außer den ersten zehn Minuten (4:4), den Hausherren auch spielerisch unterlegen. Während beim TVB nicht alles planmäßig funktionierte, spulten die routinierten Gastgeber ihr Potential fast gnadenlos herunter. Mit sechs Toren in Folge hatte Hemsbach schon nach einer Viertelstunde praktisch alles in trockenen Tüchern (10:4). Von dem früh klaren Rückstand erholten sich die Brühler trotz aller Bemühungen nicht mehr. Die spielstarken Bergsträßer hatten den Vorsprung bis zur Pausensirene bereits auf 18:10 ausgedehnt und die Begegnung für sich entschieden.

Krüger ein starker Rückhalt

Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild. Hemsbach kontrollierte Ball und Gegner und hatte dazu in Björn Krüger einen vorzüglichen Rückhalt zwischen den Pfosten. Die Gäste waren an diesem Tag dem Gegner nicht gewachsen und unterlagen am Ende deutlich mit 22:33. Jetzt müssen die Brühler die dringend benötigten Punkte eben gegen andere Widersacher holen.

TVB: Faulhaber, Wild; Gaisbauer (1), Lüthke (2), Gaa (2), T. Schuhmacher (1), Schwab, J. Kraft (1), Noske (5/3), Dederichs, Silv. Schäfer (1), Häusler (3), Diehl (6). ako

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional