Lokalsport

Jugend-Handball Von der Hauptstadt nach Wiesloch

HG-Nachwuchs gefordert

Beim Nachwuchsturnier der Reinickendorfer Füchse Berlin schlugen sich die Bundesliga-Handballer der A-Jugend von der HG Oftersheim/Schwetzingen wacker und belegten in einem erlesenen Teilnehmerfeld am Ende Rang fünf.

In der Gruppenphase gab es Siege gegen VfL Potsdam (16:13) und TV Großwallstadt (24:20). Die Kurpfälzer mussten sich aber dem späteren Drittplatzierten FA Göppingen (17:24) und dem Vierten SC DHfK Leipzig (16:20) beugen. „Hier war die Chancenverwertung einfach unfassbar katastrophal“, meinte Trainer Christoph Lahme. Beim Platzierungsspiel wurden dann alle Spieler anteilsmäßig adäquat eingesetzt. „Das war dann letztendlich ein zufriedenstellender Abschluss“, sieht der Coach sein Team in der Breite gut gerüstet. Nicht so gut kam die B-Jugend von Oftersheim/Schwetzingen weg. Sie besiegte zwar das hoch eingeschätzte Team von Melsungen/Körle/Guxhagen mit 19:17. Gegen Potsdam (10:19), das weißrussische Minsk (12:18), HSV Hamburg (7:18) gab es zum Teil schmerzhafte Niederlagen. Knapper fiel die abschließende Partie um Platz elf gegen SG OSF Berlin mit 12:13 aus.

Eine neue Bewährungsprobe gibt es jetzt beim Turnier der Sportregion Rhein-Neckar in Wiesloch. Dort ringt die Mannschaft am Samstag, 7. September, ab 10 Uhr gegen SV Erbach, HSG Dudenhofen/Schifferstadt und JSG Dansenberg/Thaleschweiler um den Einzug in die Finalrunde (Sonntag, 8. September, ab 10 Uhr). Für diese sind Rhein-Neckar-Löwen, SG Pforzheim/Eutingen und TSG Friesenheim gesetzt.

Ebenso vorqualifiziert ist die weibliche B-Jugend der TSG Ketsch. Sie trifft am Sonntag ab 9.30 Uhr auf HSG Bensheim/Auerbach, SG Ottersheim/Bellheim/Kuhardt/Zeiskam und den Qualifikanten aus TSV Birkenau, SG Egelsbach, JSG Mundenheim/Rheingönnheim und TV Wörth. mj

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional