Lokalsport

Handball-Badenliga Oftersheim/Schwetzingen zieht beim 27:34 (9:18) gegen TSG Wiesloch den Kürzeren

HG-Reserve am absoluten Tiefpunkt angekommen

Archivartikel

Wer geglaubt hatte, die Handballer der HG Oftersheim/Schwetzingen II hätten vor Wochenfrist personell stark geschwächt beim Badenliga-Spitzenreiter SG Heildesheim/Helmsheim ihren Tiefpunkt erlebt, musste sich beim Heimauftritt gegen die vormals fast punktgleiche TSG Wiesloch eines Besseren belehren lassen. „Das war eine Kopie der Partie gegen St. Leon/Reilingen“, fühlte sich Trainer Frederik Fehrenbach an die erste Heimbegegnung in der Schwetzinger Nordstadthalle erinnert. Am Ende zogen jetzt seine Leute mit 27:34 (9:18) deutlich den Kürzeren. Auf das Fehlen diverser Stammkräfte wie unter anderen Thorsten Micke, Co-Trainer Christoph Lahme oder Adrian Wiegand wollte er diese Pleite nicht schieben.

Die Begegnung begann schon mit einem verworfenen Siebenmeter, weitere Fahrkarten und Fehler folgten (1:7), eine Auszeit mit fast kompletten Personalwechsel und einer ab und zu eingestreuten 5:1-Defenvvariante halfen nicht viel (2:9). Nach 25 Minuten war beim 4:15 aber endlich die Talsohle erreicht. Unter Einsatz des siebten Feldspielers wurde das Spiel – bei entsprechendem Rückstand – nun offengehalten oder sogar noch etwas für die Bilanz getan. Es war aber kein Augenschmaus für die Fans auf den Rängen. Das beidseitig fehlerhaft vorgetragene Geschehen erinnerte nun sehr stark an typischen Abstiegsk(r)ampf.

Gäste ziehen in Tabelle vorbei

„Ihr hättet von Anfang an mit dem zusätzlichen Spieler agieren sollen“, lautete dann auch der nicht ganz ernst gemeinte Rat von Wieslochs Trainer Oliver Bender. Denn diesen Spielabschnitt hätten seine Männer mit vier Toren Unterschied verloren. „Wir waren nicht in der Lage, diese Angriffsformation zu verteidigen.“ Fehrenbach wies aber jegliches Lob von sich, er habe nur eine Mannschaft auf dem Spielfeld gesehen, die wirklich gewinnen wollte. Und die TSG Wiesloch wehrte sich bis zum Ende erfolgreich, zog nun in der Tabelle an der HG Oftersheim/Schwetzingen II vorbei.

HG: Hoppe, Fauerbach, Schleidweiler (1), Haase (3), Gartner (1/1), Fendrich (2), Clarius (4), Beck (3/1), Schiller (2), Lemke (3), Meyer (4/1), Gerbershagen (3), Hahne (1). mj

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional