Lokalsport

Tischtennis Oftersheimer Akteur wird Zweiter in der Verbandsrangliste der Senioren / Plankstadt Willi Gerberzahn ebenfalls auf Silberrang

Holger Weidenauer verpasst Titelverteidigung knapp

Archivartikel

Die Titelverteidigung gelang Holger Weidenauer zwar nicht, aber Rang zwei bei der Verbandsrangliste der Senioren 40 in Walldorf war auch noch eine gute Platzierung für den Verbandsligaspieler der TTG EK Oftersheim.

In seiner Vorrundengruppe schlug er zunächst Thorsten Degen (TTF Untergrombach) und Thomas Karl (TTC Odenheim) ohne Satzverlust. Auch in der Zwischenrunde blieb der Oftersheimer unbesiegt und schlug Gernot Müller (TTC Hirschhorn) 3:0 sowie Jens Jung (TTG Walldorf) und Manfred Frick (FC Lohrbach) jeweils 3:0. Im Endspiel kam es zum Duell mit Jürgen Doll (TV Helmsheim). Nach zweistündiger Wartezeit bei großer Hitze war die Konzentration bei Weidenauer ziemlich weg, so dass er mit 7:11, 9:11 und 9:11 verlor. Die Ansetzung der Verbandsrangliste am Tag des Fußball-WM-Finales stieß bei Weidenauers Vereinskameraden Wolfgang Gericke auf Kritik, der wegen der Startzeit 14.30 Uhr sauer war. „Der Termin Mitte Juli ist für die Senioren nicht sinnvoll“, sagte Gericke, „Anfang September wäre wohl besser.“ Gericke zeigte bei den Senioren 70 keine gute Leistung und wurde nach zwei Niederlagen gegen Günter Florian (SV Rippenweier) und Jürgen Stöckle (TTG Wössingen) nur Fünfter.

Willi Geberzahn (TSG Eintracht Plankstadt) wurde bei den Senioren 75 Zweiter. In einer Fünfergruppe siegte er gegen Werner Hoffmann (TV Kirrlach), Wolfgang Herbold (TSV Badenia Feudenheim), Karl Burg (RSV Leimen) und Peter Drbohlav (TV Brühl) und musste sich lediglich dem ungeschlagenen Sieger Walter Hausl (TTG Birkenau) ganz knapp mit 10:12, 9:11 und 9:11 geschlagen geben. mra

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional