Lokalsport

3. Handball-Liga Frauen TSG Ketsch II holt Punkte in Kandel

Honig-Diebe im Bienwald

Nach einer etwas schwierigen Anfahrt, der Weg zur Halle war durch abreisende Demonstranten blockiert, zeigten die Juniorbären aus Ketsch bei sommerlichen Temperaturen, dass sie nicht gewillt waren, sich von den „Kandeler Bienen“ stechen zu lassen. Nach 60 etwas durchwachsenen Handballminuten konnten sich die Juniorbären den Honigtopf mit 31:23 krallen.

Den Zuschauern war bereits nach wenigen Minuten klar, wer in der Bienwaldhalle das Kommando im Drittligaspiel hatte. Während Gastgeber Kandel immer wieder versuchte, Christina Wilhelm freizuspielen, zeigten die Juniorbären das variablere Spiel. Wenn sie sich nicht zu viele einfache Fehler erlaubt hätte, wäre die Begegnung bereits früh entschieden gewesen. So brauchte es knapp 40 Minuten, ehe sich das Trainergespann Adrian Fuladdjusch und Katrin Schneider etwas beruhigter zurücklehnen konnten.

Wieder einmal „vernagelte“ Katja Heinzmann das eigene Gehäuse und vorne am Kreis konnte Elena Fabritz mit einer makellosen Wurfquote überzeugen. Aber die 3. Liga Süd ist schon etwas ganz Besonderes. Trotz 20:20 Punkten steht die TSG Ketsch II lediglich auf dem achten Tabellenplatz, im Bereich des Deutschen Handball-Bundes bestimmt einmalig.

Juniorbären: Heinzmann, Rüttinger; Widmaier (3), Köhler (3), Löbich (2), Puhr, Brand (4), Büßecker (1), Marmodee (3), Fabritz (3), Goudarzi (2), Bühl (3), Engelhardt (5), Berg (2). zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel