Lokalsport

Handball-Oberliga Frauen Heimpleite gegen Kellerkind

HSG rutscht weiter ab

Archivartikel

Gegen den Drittletzten der Oberliga, die extrem abstiegsgefährdete SG Muggensturm/Kuppenheim, mussten die Handballerinnen der HSG St. Leon/Reilingen eine schmerzliche 26:27 (12:16)-Niederlage hinnehmen und rutscht in der Tabelle weiter ab.

Die Gäste erwischten den klar besseren Start (2:6). HSG-Trainer Marcus Gutsche sah sich schon zu diesem Zeitpunkt (9.) bereits zur ersten Auszeit gezwungen. Allerdings setzte die Reaktion darauf erst verspätet ein (6:10). Nach dem Anschlusstreffer zum 12:13 (24.) konterte die Gegenseite erfolgreich mit einem eigenen Timeout. Die HSG produzierte bis zur Pause Unkonzentriertheiten, die SG Tore.

Nach dem Seitenwechsel war St. Leon/Reilingen aber hellwach, holte sich den Ausgleich und auch die Führung (22:19). Wer jedoch nach dem 24:21 (51.) dachte, dass sich die Gäste nun aufgeben werden, lag falsch. Technische Fehler brachten Muggensturm/Kuppenheim wieder ins Spiel (24:24 trotz zuvor verworfenem Siebenmeter). Die letzten Minuten waren von viel Hektik geprägt. Die HSG legte durch Annika Rimpf in Unterzahl zum 26:25 (59) vor, kassiert 40 Sekunden vor Ende zunächst den erneuten Gleichstand und nach eigener Auszeit und Ballverlust mit dem Abpfiff den gegnerischen Siegtreffer.

HSG: L. Pavic, Heinzmann; Gottselig, Nussbaumer (1), Holzer (5), Zinser (5/4), Saddiki (2), J. Pavic, Pahl (2), Heck (4), Müller (1), Schulz (3), Magnus, Rimpf. zg/sz

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel