Lokalsport

Turnen

HSV startet gut in Regioliga

Nach der Qualifikation zu Jahresbeginn für die Regioliga gingen die Hockenheimer Turnerinnen Helena Alting, Aylin Herrmann, Karina Lammert, Nathalie Vendur und Aleyna Yavuzerin in der Schulsporthalle in Dielheim beim ersten Wettkampf an den Start. Mit an die Geräte bei Sprung, Barren, Balken und Boden gingen der TV Horrenberg, die TSG Ketsch und der Heidelberger TV.

Obwohl die Mädels mit den Wertungen am ersten Gerät, dem Stufenbarren, nicht zufrieden waren, starteten sie gut mit der zweithöchsten Punktzahl. Am Sprungtisch zeigten sie Handstandüberschläge, auch mit Drehungen in den Flugphasen, und wurden mit den meisten Punkten belohnt.

Hochmotiviert präsentierten sie ihre Bodenküren. Auch in dieser Disziplin erturnte sich die HSV-Mannschaft Platz zwei. Geschwächt, nur zu dritt, ging es an den Balken. Das hieß, keine durfte die Nerven verlieren. Unter diesem Druck musste eine Turnerin dreimal absteigen, was einen Punkteverlust bedeutete. Dennoch: Mit nur 0,3 Punkten hinter Platz eins nahm der HSV Hockenheim Platz zwei ein. Helena Alting erhielt die meisten Punkten, ging als Siegerin hervor. Auch das freute die Trainerinnen Makbule Sarar, Bianca Tolone und Nadja Vendur. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional