Lokalsport

Motorsport Die Rennkarriere des Schwetzingers Marcel Marchewicz schien eigentlich schon beendet / Mit 23 Jahren hat er jetzt den Neuanfang geschafft

„Ich habe gar nicht mehr dran geglaubt“

Archivartikel

Es ist schon eine Weile her, dass wir über den Rennsportler Marcel Marchewicz berichtet haben. Es war 2012, als sich der damals 16-Jährige für das am Hockenheimring ausgetragene Finale eines deutschlandweiten Wettbewerbs am Rennsimulator qualifiziert hatte und dabei sogar schneller war als Formel-1-Pilot Timo Glock. Danach wurde es ruhiger um den Schwetzinger, der nach einigen beachtlichen

...

Sie sehen 7% der insgesamt 6315 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional