Lokalsport

Im Interview Torhüter Martin Fraisl ist beim SV Sandhausen angekommen / Gegen Aue will er die Null halten

„Ich kann mir die Bälle ja nicht selbst aufs Tor schießen“

Während die Formkurve des SV Sandhausen in der 2. Fußball-Bundesliga nach unten zeigt, präsentiert sich ein Spieler entgegen des Trends in einer blendenden Verfassung: Torhüter Martin Fraisl. Im Interview vor dem Spiel am Samstag gegen den FC Erzgebirge Aue (Beginn 13 Uhr) spricht der 26-jährige Österreicher über die Fehler, die zuletzt gemacht wurden, und die anstehende Aufgabe.

Der SV

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3945 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional