Lokalsport

Auszeichnung Stockhorst ist „Beachhandballerin des Jahrzehnts“

„Ich sehe es als große Wertschätzung an“

Archivartikel

Die frühere Bundesliga-Torhüterin Sabine Stockhorst hat sich bei der Wahl zur „Beachhandballerin des Jahrzehnts“ durchgesetzt.

Den Sieg in der Abstimmung, bei der über 3000 Fans mitmachten, fiel relativ deutlich aus: Die Torwarttrainerin der Drittliga-Frauen der HSG St. Leon/Reilingen, die zuletzt auch das Tor der Kurpfalz-Bären hütete, sammelte über 1000 Stimmen und damit rund ein Drittel mehr als die nominierte Konkurrenz.

Sowohl im Tor wie im Feld

Stockhorst gilt als einzige deutsche Spielerin, die als gelernte Torfrau die Rolle der torgefährlichen Spezialistin einnehmen kann, und damit auch auf internationaler Ebene erfolgreich ist.

Gegenüber dem Portal „Handball World“ sagte die 33-Jährige: „Ich spiele schon mein halbes Leben lang Beachhandball und das mit großer Leidenschaft. Ich sehe es als große Wertschätzung an, dass mein Engagement nicht unbemerkt geblieben ist. Das ist eine große Ehre. Ich freue mich sehr und bedanke mich bei allen, die mich gewählt haben – und natürlich gerade bei meinem Team, den ,CAIPIranhas‘. Ich hoffe, dass ich nach meiner Babypause und Corona mit allen anderen wieder im Sand stehen kann.“ mjw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional