Lokalsport

Fußball-Kreispokal Neun Teams erreichen Runde zwei

Imposantes Torefestival im Lußheimer Duell

Archivartikel

16 Mannschaften aus unserem Verbreitungsgebiet sind in die erste Runde des Fußball-Kreispokals gestartet, neun haben die zweite Runde erreicht. Hier folgt der erste Teil der Spielberichte, Teil zwei folgt am Mittwoch.

FV Leuterhausen II – SC 08 Reilingen 0:3 (0:2)

Der Kreisligist aus Reilingen bot gegen den neu formierten B-Klassisten ein schwaches Spiel mit vielen einfachen Fehlern und vergebenen Chancen. Dennoch brachte Daniel Schuppel den Favorit nach 19 Minuten mit 1:0 in Führung. Kurz danach lief Yannick Heller auf außen durch, passte zu Gianni Massafra und der musste nur noch einschieben (26.). Das 0:3 in der 50. Minute resultierte aus einem Fehler der Gastgeber, als Reilingen den Ball erkämpfen konnte, Massafra passte auf Lennart Sombiecki und dieser traf zum Endstand.

SSV Vogelstang – SG Oftersheim 2:3 (1:3)

Die SGO benötigte Anlaufzeit, um ins Spiel zu kommen. Vor der Oftersheimer Führung musste Schlussmann Sathesh Balsubramaniam sein ganzes Können aufbringen. Dann war es Marcel Weiß, der einen Strafstoß zum 0:1 verwandelte (17.). Dies währte nur kurz und der SSV glich durch Igor Ivanovic aus (19.). Erst ein Freistoßtreffer von Marcel Weiß (38.) und ein Tor von Markus Ferma (40.) schraubten das Halbzeitergebnis auf 1:3. Kurz nach der Pause wieder zögerliches Eingreifen der Oftersheimer, was in letzter Konsequenz zu einem Foul mit anschließender Ampelkarte führte (46.). Vogelstang konnte in Überzahl durch ein Eigentor von Kerem Altiparmak noch einmal verkürzen (56.), war aber danach zu fahrlässig bei einer guten Kopfballchance. Die SGO brachte die Führung über die Zeit.

MFC 08 Lindenhof II – TSG Eintracht Plankstadt 1:5 (1:4)

Die Gastgeber starteten überraschend offensiv und gingen durch Niels Kiefer in Führung (7.). Plankstadt fand nur schwer in die Partie, konnte sich mit zunehmender Spieldauer jedoch mehr Ballbesitz-Anteile erspielen. Nach ein paar kleineren Chancen konnte Oliver Schölch den Ausgleich für die TSG Eintracht erzielen (30.). Die Gastgeber waren nun von der Rolle, was Plankstadt sofort ausnutzte. Zunächst erhöhte Yankuba Jammeh (38.), ehe Christoph Krusch mit einem Doppelpack innerhalb weniger Minuten (39., 40.) die Partie schon früh entschied. Die zweite Halbzeit bot nur wenige Highlights. Den Endstand zum 5:1 aus Plankstadter Sicht erzielte Christopher Ries (58.).

SV Rohrhof – TSV Amic. Viernheim 3:2 (1:0)

Der Titelverteidiger aus Viernheim wirkte im ersten Durchgang frischer, war aber am Strafraum des SV Rohrhof mit dem Latein am Ende. Besser machten es die Gastgeber kurz vor der Pause, als Daniele Parisi nach schöner Vorarbeit von Michael Bandrowski traf (45.). Nach dem Seitenwechsel war die Mannschaft von SVR-Trainer Daniel Katsch munterer, was zu mehreren Torchancen führte. Eine davon nutzte Parisi zur 2:0-Führung (60.). Doch die Südhessen steckten nicht auf und kamen durch John Wells zum Anschluss (75.) und durch Joseph Collier zum Ausgleich (78.). Die Schlussphase war geprägt vom Kampf beider Teams. Als sich alle schon auf eine Verlängerung eingestellt hatten, schoss Parisi seine Farben zum 3:2-Sieg (89.).

SV Altlußheim II – Olympia Neulußheim II 1:7 (1:1)

Die Gäste starteten mit der Führung, als Marcel Strößner von links zu Tim Roth spielte und dieser von der Strafraumgrenze abzog und ins Tor traf (8.). Doch nur zwei Minuten später egalisierte Sebastian Roos nach einer Ecke per Kopf den Spielstand (10.). Mehr hatte der erste Durchgang in schwachen 45 Minuten nicht zu bieten. Nach dem Seitenwechsel spielte Neulußheim II glanzvoller. Nach einem schönen Antritt von Nils Werner auf der rechten Seite war Mehmet Sakin im Rückraum zur Stelle – 1:2 (53.). Sakin erhöhte dann per Kopf nach Flanke von Nico Koppisch auf 1:3 (63.) und erneut per Kopf nach Zuspiel von Florian Moosbauer auf 1:4 (66.). Moosbauer trug sich dann per Strafstoß selbst noch in die Torschützenliste ein zum 1:5 (75.). Eine Minute später dezimierte sich der SV Altlußheim II nach einer Tätlichkeit selbst. In der 81. Minute erlief Moosbauer einen Diagonalball und traf aus spitzem Winkel zum 1:6. Nico Kube per verwandeltem Handelfmeter setzte den Schlusspunkt mit dem 1:7 (87.).

SG Oftersheim II – Türkspor Edingen ausgef. (3:0)

Die SGO II erreichte kampflos die zweite Runde, da die SpVgg Türkspor Edingen bereits vorzeitig aus personellen Gründen absagen musste.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional