Lokalsport

Handball-Landesliga Brühl spielt beim SV Waldhof 30:31 (15:14)

In letzter Sekunde verloren

Die Brühler Landesliga-Mannschaft durchlebte im Handballspiel beim SV Waldhof sämtliche Gefühlsebenen, an dessen dramatischem Ende ein Last-Second-Tor zum 31:30 (15:14) als Erlösung der Hausherren folgte.

Auch diese Partie fand auf Augenhöhe statt, wobei die Gäste spielerische Vorteile hatten. Doch diesmal überzeugte die Brühler Abwehr nicht wie gewohnt, was die Hausherren konsequent ausnutzten. Die Gäste (ohne Sven Gaisbauer und Patrick Dederichs) begannen gut und lagen schnell mit drei Toren vorne (3:6). Diese Führung hielt aber nicht lange (6:6) und von da an ging es praktisch im Gleichschritt weiter.

Nach Wiederbeginn trat Brühl zunächst energischer auf und führte abermals mit drei Treffern (20:23), bevor die spektakuläre Schlussphase begann. Waldhof glich erneut aus (25:25, 28:28) bevor Brühl den Sack beim 28:30 fast, aber eben nur fast, zugemacht hätte. 90 Sekunden vor Spielende verkürzten die Hausherren auf 29:30, wenig später glichen sie sogar aus. Der letzte TVB-Angriff. brachte nicht nur nichts ein, sondern den SVW zehn Sekunden vor der Sirene in Ballbesitz. Diese paar Augenblicke reichten, um in der allerletzten Sekunde den Siegtreffer zu setzen. Erneut kostete fehlende Cleverness schon sicher geglaubte Punkte.

TVB: Faulhaber, Wild; Ziegler (1), O. Palme (1), Gaa (4), Schuhmacher (6), Schwab (2), J. Kraft (1), Noske (12/7), Häusler, Diehl (3). ako

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional