Lokalsport

Schautanz TSV GymTa-Session Altlußheim in Hochheim erfolgreich / Turnier in Reilingen im April

Jessica Heid: Aufstieg im Visier

Archivartikel

Beim Qualifikationsturnier in Hochheim am Rhein feierten die drei Solistinnen des TSV GymTa-Session Altlußheim im Schautanz Solo der zweiten Bundesliga Erfolge.

Jugendklassetänzerin Jessica Heid steigerte sich auf 282 Punkte und durfte damit erneut ganz nach oben aufs Siegertreppchen. Die Chance, in der nächsten Saison in die Bundesliga aufzusteigen, ist dadurch ein großes Stück nähergerückt. Auch die beiden Hauptklasse-Solistinnen Noelle Widmann und Monia Petry zeigten starke Leistungen und tauschten im Vergleich zum ersten Wettkampf die Plätze. Petry erreichte den zweiten Platz und Noelle den Sieg.

In der Bundesliga starteten im Schautanz-Duo der Schülerklasse Emely Johann und Sophie Reuter. Sie erreichten mit 287 Punkten eine neue persönliche Bestleistung und verdienten sich damit zu Recht den ersten Platz. Die Schüler-Formation Dancing Elements ist auch wieder auf ihrem gewohnten Niveau angekommen und siegten mit 287 Punkten im Schautanz Freestyle. Im Schautanz-Solo der Schülerklasse wurde zweimal Gold vergeben. Cécile Blümle sowie eine weitere Teilnehmerin ernteten für ihre Darbietungen 285 Punkte und teilten sich damit den ersten Rang.

Die Jugendklasse startet mit der Formation Estrellas ins Turnier und ertanzten sich 295 Punkte im Schautanz Freestyle. Diese hätten sicher noch getoppt werden können, wäre nicht ein Fehler im Musikablauf passiert, der die Tänzerinnen kurzfristig aus dem Rhythmus brachte. Die Choreografie war jedenfalls nahezu perfekt und der erste Platz absolut verdient. Bei der immer beliebter werdenden Disziplin Schautanz Modern traten 18 Formationen gegeneinander an, davon sieben in der Bundesliga.

Die Dancing Devils zeigten starke Nerven im Kampf gegen so viel Konkurrenz und siegten mit 288 Punkten. Sie verwiesen mit dieser Leistung den amtierenden deutschen Meister und den Europameister auf die Plätze. Über eine Leistungssteigerung freuten sich die beiden Duos der Jugendklasse. Lelia Kränert und Jessica Lier gewannen mit stolzen 291 Punkten, dicht gefolgt von Nele Hauke und Giulia Petry mit 289 Zählern.

Am Nachmittag starteten im Schautanz-Duo der Hauptklasse Chiara Blotzheim und Jamena John, die sich mit 282 Punkten Platz zwei ertanzten. Das zweite Duo des TSV, Mischell Hohler und Kevin Ulrich, mussten wegen einer Verletzung von Mischell pausieren. Sie konnte somit auch nicht im Solo an den Start gehen. Im Schautanz Freestyle legte die Formation Futuro erneut einen Punkt zu und steigerte sich auf 298 Zähler. Damit stand fest, dass eine weitere Goldmedaille mit nach Hause genommen werden kann.

Die Altlußheimer beendeten das Turnier im Schautanz Modern der Hauptklasse. Die Black Devils steigerten sich auf starke 289 Punkte und wurden erneut Zweite.

Weitere Höhepunkte

Die Saison der Garde- und Schautänzer bleibt spannend. Im Februar laden der Tanzsportclub Dettelbach und die TG Liederbach zu weiteren Qualifiktionsturnieren ein. Der absolute Höhepunkt findet derweil am Wochenende des 27. und 28. April in der Fritz-Mannherz-Halle in Reilingen statt, wenn der Deutsche Verband für Garde- und Schautanzsport und die GymTa-Session Altlußheim die 33. deutsche Meisterschaft präsentieren. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional