Lokalsport

Handball-BHV-Pokal 39:25-Erfolg über die HG Saase

Junior-Bären in Hauptrunde

Archivartikel

„Wir müssen den Modus der Pokalmeisterschaft im Bereich des Badischen Handballverbandes dringend verändern“, begann der Vizepräsident Spieltechnik, Harry Sauer, die Ehrung der Ketscher Junior-Bären als neuer Pokalsieger in Baden. Der Grund: Viele Vereine verzichteten aufgrund von Terminproblemen auf eine Teilnahme. Nur die HG Saase stellte sich dem Favoriten aus der 3. Liga – und verlor 25:39 (10:15).

Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen fast 100 Zuschauer in die Neurotthalle. Die HG Saase begann die Partie sehr engagiert, dennoch enteilten die Bären auf 6:2. Schon die Spielgeschwindigkeit machte den Unterschied von zwei Spielklassen erkennbar. Aber die Bären waren in der ersten Hälfte wenig konzentriert und schafften es bis zur Halbzeit, sich lediglich mit 15:10 abzusetzen. Etwas angespannt ging auch Trainer Fuladdjusch zur Pausenansprache. Anscheinend hatten seine Worte etwas bewirkt: In der zweiten Hälfte gingen die Ketscherinnen mit 23:10 in Front. Die Mannschaft zeigte nun ein flottes Angriffsspiel. „Wir sind sehr gespannt auf die Auslosung“, so Trainer Fuladdjusch und hofft, dass sein Team in der ersten DHB-Pokalrunde nicht gerade auf die Kurpfalz-Bären treffen wird.

Junior-Bären: Heinzmann, Rüttinger; Widmaier (9), Königsmann (1), Löbich (3), Puhr (3), Büßecker (7), Obländer (3), Haupt (2), Goudarzi (5), Bühl (3), Berg (1), Vay (2). ihb/zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional