Lokalsport

Fußball-Kreisklasse B Rohrhofs „Zweite“ gegen Neulußheim II

Kehrt das Glück zurück?

Der SV Rohrhof II hat am vergangenen Wochenende in der Fußball-Kreisklasse B beim Spitzenreiter SC 08 Reilingen II für ein Ausrufezeichen gesorgt. Beim Tabellenführer holte der SVR ein verdientes 1:1.

„Gerade nach dem Rückstand waren wir sehr bissig und haben stetig Druck ausgeübt“, blickt von Trainer Daniel Bittmann zurück. „Am Ende haben wir uns für den Aufwand, den wir als Mannschaft betrieben haben, belohnt.“ Auch wenn es ein goldener Punkt war, konnte sich der SVR nicht aus dem Tabellenkeller verabschieden. Dafür hat der Club in der Vergangenheit zu viele Punkte liegen lassen. „Wir haben viele Spiele nur knapp und teilweise auch sehr unglücklich verloren. Natürlich würden wir gerne weiter oben stehen“, bekennt Bittmann. „Allerdings werden wir weiterhin alles geben und im Kollektiv agieren, um zum Erfolg zu kommen.“ Tatsächlich war der derzeitige Tabellenplatz 13 nicht das, was sich die Rohrhöfer vor Saisonbeginn ausgemalt hatten. Doch meistens fehlt in den entscheidenden Momenten das Quäntchen Glück, abgeschossen wurde die Bittmann-Elf nur einmal beim 0:4 in Hirschacker. Auf der Gegenseite stand ein beeindruckendes 6:1 gegen den VfL Hockenheim.

Welches Gesicht Rohrhof nun gegen den SC Olympia Neulußheim II zeigt, gilt es abzuwarten. „Die haben mit Uwe Laudenklos einen sehr guten Trainer, der eine sehr junge agile Mannschaft besitzt, die ich weiter oben sehe“, tritt Bittmann mit Respekt auf. Doch gerade jetzt gelte es, an dem Punktgewinn von Reilingen anzuknüpfen. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional