Lokalsport

Fußball-Kreisliga Nullsechser müssen zum MFC Lindenhof / Trainer Johann Strunk will unbedingt auf Nichtabstiegsplatz bleiben

Ketsch II mausert sich zum Remis-König

Die Spvgg 06 Ketsch II ist in der Fußball-Kreisliga auf dem Weg zur nächsten Meisterschaft. Dies jedoch nicht im herkömmlichen Punkte-Klassement als vielmehr in der Tatsache, dass sich die Elf von Trainer Johann Strunk zum Remis-König der Liga mausert. Das 2:2 gegen den FC Germania Friedrichsfeld bedeutete bereits die sechste Punkteteilung im zwölften Saisonspiel.

„Uns fehlt einfach noch die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, um in so einem Spiel mal den Deckel draufzusetzen“, hat Strunk ausgemacht. Ein Unentschieden bedeutet natürlich, nicht verloren zu haben, doch gleichzeitig tritt man heutzutage bei der Drei-Punkte-Regel auf der Stelle. Die Abstiegszone sitzt permanent im Nacken. Da stellt sich die Frage, ob die junge und weitgehend kreisligaunerfahrene Mannschaft dies so locker aus den Trikots schüttelt. „Das Spiel in der Kreisliga ist viel schneller als in der A-Klasse. Ich denke schon, dass der eine oder andere die Winterpause bald herbeisehnt“, sagt Strunk. Dennoch: Ketsch ist alles andere als eine Schießbude, unterschätzt werden die Nullsechser gleichwohl kaum noch.

Mit Ausnahme der 1:8-Niederlage beim Ligaschlusslicht 1. FC Turanspor Mannheim erzielten die Ketscher stets nur knappe Resultate – oder spielten eben unentschieden. „Wir warten mit guten Ergebnissen auf und schießen immer unser Tor. Natürlich wäre mit etwas mehr Routine der eine oder andere Punkt mehr möglich gewesen“, trauert Strunk noch manchem vergebenen Sieg nach. Doch im Endspurt vor der Winterpause will er den Platz im Nichtabsteigerfeld nicht mehr hergeben. Daher soll beim wieder erstarkten MFC 08 Lindenhof gerne etwas eingefahren werden. „Das ist eine gute Truppe und wir wollen etwas Zählbares mitbringen“, sagt Strunk – auch, wenn es nur ein Unentschieden wäre.

Reilingen und FV 08 auswärts

Der SC 08 Reilingen tritt beim SC Rot-Weiß Rheinau an und droht, bei einer Niederlage auf einen Abstiegsplatz abzurutschen. Dann nämlich, wenn der FV 08 Hockenheim bei Schlusslicht Turanspor seinen zweiten Saisonsieg folgen lässt. Alle Begegnungen werden am Sonntag um 14.30 Uhr angepfiffen wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional