Lokalsport

Ringen-Oberliga Beim Neuling Graben-Neudorf gelingt dem KSV ein klarer 24:9-Erfolg

Ketsch weiter auf Siegeskurs

Archivartikel

Mit einem Auswärtskampf beim Neuling KSC Olympia Graben-Neudorf beschloss Ringen-Oberligist KSV Ketsch die Vorrunde. Die Gastgeber, die nach dem Aufstieg einen starken Start hinlegten, nahm der KSV Ketsch sehr Ernst, am Ende kam ein in der Höhe unerwartet klarer 24:9 Sieg zustande.

Dabei profitierten die Ketscher von einer starken Gesamtleistung der KSV-Staffel gegen die Gastgeber, die in den letzten Kämpfen jedoch mit verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatten. Mit der Punkteteilung von Spitzenreiter SVG Nieder-Liebersbach in Malsch sind die Ketscher bis auf einen Zähler an den Tabellenersten gerückt und könnte in den nächsten Kämpfen sogar die Tabellenführung übernehmen.

In Graben-Neudorf lag der KSV durch den kampflosen Sieg von Moses Bahembera Ruppert schon beim Wiegen mit 4:0 in Front: Bodo Ebelle leistete sich dann „nur“ eine Punktniderlage, doch Chingiz Samadov konterte postwendend mit einem technischen Punktsieg. Alex Hörner lediglich einen Punktsieg überließ, lag der KSV zur Pause knapp mit 8.9 im Rückstand. Doch damit hatten die Gastgeber ihr Pulver verschossen: In einem abwechslungsreichen Kampf behielt KSV-Neuzugang Ramon Gersack-Perez die Oberhand und brachte den KSV wieder in Führung. Klar dann die Abschlusskämpfe mit den technischen Punkterfolgen von Tim Geier und Kai Schuler, wo bereits der Gesamtsieg gesichert war. Am Ende machten Bartosz Dobicki und Marco List den Ketscher Sieg perfekt. Dagegen war die Reserve des KSV in Graben-Neudorf beim 16:32 chancenlos wo es Punktgewinne durch Kevin Lindemann und Zaid Kaisi gab.

Doppelkampftag steht bevor

In der zweiten „englischen Wohe“ bei den nordbadischen Ringern stehen dem KSV Ketsch um den Feiertag Allerheiligen zwei Kämpfe bevor. Am Freitag muss der KSV um 16 Uhr beim AC Ziegelhausen antreten und am Samstag geht es zur „Eiche“ nach Mannheim-Sandhofen. Beides keine leichten, aber durchaus lösbare Aufgaben.

Die Reserve dagegen kämpft am Samstag in Ladenburg und am Sonntag (14.30 Uhr) in Kirrlach um Landesligapunkte. pw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional