Lokalsport

Ringen

Ketscher Neuzugang gewinnt Bronze

Für den unerwartet zum Bundesliga-Aufsteiger RKG Reilingen/Hockenheim abgewanderten Bulut Bugra hat Ringer-Oberligisten KSV Ketsch schnell Ersatz gefunden: Ramon Gersik-Perez (17) kommt vom VfK Schifferstadt und hat schon vor dem offiziellen Vereinswechsel über den Rhein für Freude bei den Ketscher Verantwortlichen gesorgt: Während Bugra bei der deutschen Meisterschaft der A-Jugend in der Klasse bis 71 kg nur auf Rang elf kam, holte Gersik-Perez bis 65 kg Bronze.

Nach fünf teils klaren Vorrundenerfolgen und einem Freilos bestritt Gersik-Perez gegen Nico Schmitt (Rimbach) den Kampf ums ins Finale: Da musste er die Stärke des späteren Meisters mit 0:6 anerkennen, hatte aber im „kleinen Finale“ die Chance auf Bronze. Und diese nutzte Gersik-Perez indem er Manuel Albert (Hof) klar mit 6:0 in die Schranken wies. Gersik-Perez hat für Ketsch ein „Zweitstartrecht“ beantragt und wird als Einzelstarter weiter für den VfK Schifferstadt antreten. pw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional