Lokalsport

Judo Aktiver des Budo-Clubs Schwetzingen bei deutschen Ü 30 Meisterschaften erfolgreich

Konieczny gewinnt Bronze

Archivartikel

Erneut hat ein Judoka des 1. Budo Clubs Schwetzingen ein Ausrufezeichen gesetzt. Bei den Deutschen Ü 30 Meisterschaften in Wiesbaden erkämpfte sich Michael Konieczny (M1, 30 bis 34 Jahre) in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm die Bronzemedaille.

In der hochkarätig besetzten Konkurrenz traf Konieczny gleich im ersten Kampf auf einen der Mitfavoriten, Marco Grehl aus Crimmitschau. In der ausgeglichenen Begegnung, bei der der Griffkampf im Vordergrund stand, gab es jeweils minimale Vorteile für beide. Um eine Kampfrichterentscheidung nach dem Schlussgong zu vermeiden, erhöhte der Schwetzinger das Risiko, das sein Gegner sechs Sekunden vor Schluss mit einer sehenswerten Kontertechnik bestrafte. Nach dieser Eröffnungsniederlage traf Konieczny im nächsten Vergleich auf den Hamburger Tobias Niemeier, den er nach kurzer Kampfzeit mit soto-maki-komi, einem Außerdrehwurf, ebenso entscheidend besiegte wie im Anschluss Leon von Scheffer aus Niedersachsen.

Der Kampf um den dritten Platz bescherte dem Schwetzinger Carl Eschenauer aus Bad Ems – ein äußerst unbequemer Widersacher. Hier erkämpfte sich Konieczny mit zunehmender Kampfdauer Vorteile, die ihn schließlich zum verdienten Sieg führten. Als Lohn für die kraftraubenden Wettkämpfe erhielt er die Bronzemedaille – ein weiterer toller Erfolg für den 32-jährigen Judoka. ako

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional