Lokalsport

SV Sandhausen Trainer des SV Sandhausen mahnt zur Vorsicht / Nur Zenga und Karl fehlen im Endspurt / Erster Gegner nach dem Shutdown ist Erzgebirge Aue

Koschinat: Respekt vor Herkulesaufgabe

Archivartikel

Rund um den Hardtwald dominierte am Mittwoch das Gefühl der Erleichterung. Ab dem 16. Mai wird der Ball in der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga wieder rollen (wir berichten). Jürgen Machmeier, Präsident des Zweitligisten SV Sandhausen, lobte die Deutsche Fußball-Liga und deren „Task Force“ für die Beschlussvorlage, die letztendlich von der Bundesregierung grünes Licht erhielt. „Diesen

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4207 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional