Lokalsport

Frauen-Handball Strohgäu wartet auf St. Leon/Reilingen

Kuhn-Truppe in Dauerstress

Archivartikel

In der Oberliga stehen die Handballerinnen der HSG St. Leon/Reilingen vor ihrer dritten Partie binnen sieben Tagen. Eine Belastung, die ihr kommender Gastgeber, die HSG Strohgäu (Samstag, 18 Uhr in Hemmingen), so nicht wegstecken musste.

Wegstecken – und dies möglichst schnell – müssen die HSG-Frauen auch die Pleite in der Spitzenpartie gegen FA Göppingen. Jetzt galt die kurze Phase der Entspannung und Vorbereitung der nächsten Begegnung beim aktuell Drittplatzierten, während St. Leon/Reilingen derweil auf den fünften Rang abgerutscht ist, sich aber mit einem Auswärtserfolg wieder nach oben arbeiten könnte. Trainer Sascha Kuhn fordert: „Göppingen heißt es jetzt abzuhaken und den Blick auf Strohgäu zu wenden.“

Bei der zweiten HSG-Mannschaft in der Verbandsliga sollte der Gastgeber gegen Heidelsheim/Helmsheim II als Favorit ins Renen gehen. Allerdings ist Vorsicht geboten. Die SG aus Bruchsal unterlag in ihren beiden bisherigen Partien der KuSG Leimen und dem TSV Birkenau II nur knapp. mj

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional