Lokalsport

Fußball-Kreisklasse B Badenia als Prüfstein für Neulußheim II

Laudenklos hat Respekt

In den letzten Wochen war der Spielrhythmus des SC Olympia Neulußheim II etwas durcheinander geraten. Zwei Wochenenden waren die Schützlinge von Trainer Uwe Laudenklos zuletzt spielfrei, in dieser Woche wartete dafür gleich eine Englische Woche. „Wir hatten in den spielfreien Wochen Freundschaftsspiele vereinbart, um im Rhythmus zu bleiben und um Spielern, die nicht so zum Zuge kamen, eine Chance zu geben“, verdeutlicht Laudenklos. Mit 5:1 gegen den FC Germania Untergrombach II und 3:2 gegen die FG Rohrbach gab es zwei Siege. Als die Neulußheimer allerdings wieder in den Ligaalltag einbogen, gab es nur einen Punkt aus zwei Spielen. Dem 1:1 beim SV Altlußheim II (Laudenklos: „Wir haben ganz klar zwei Punkte verschenkt“) folgte an Halloween ein gespenstisches 0:4 beim VfL Hockenheim.

„Wir haben es nicht verstanden, als Team aufzutreten“, bemängelte Laudenklos. Im Klassement haben die Neulußheimer nun erst einmal mit Rang sieben und sieben Punkten Rückstand auf die Spitze den direkten Anschluss verloren. Ausgerechnet jetzt wartet mit dem FC Badenia Hirschacker der nächste Brocken, der aus dem Weg geräumt werden soll. Doch Laudenklos ist voll des Respekts gegenüber des kommenden Gegners. „Dennis Hardung und seine Truppe sind für mich ganz klar Topfavorit für die laufende Saison“, sagt der Neulußheimer Coach. „Hirschacker ist mit seinen routinierten Spielern klarer Favorit, aber wir werden mit unserer jungen Truppe alles geben, um den FCB zu ärgern.“ wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional