Lokalsport

Ausdauersport Erfolge beim Trailmarathon Heidelberg

Lauf über drei Gipfel

Archivartikel

„Ein atemberaubender Lauf, der wunderschöne Blicke auf das Schloss und den Neckar preisgibt“, so beschrieb Ute Arnold von ASG Triathlon Hockenheim das Rennen über die 42 Kilometer lange Strecke des Trailmarathons Heidelberg mit 1500 Höhenmetern. „Ich war schon vielmals dabei, doch so warm war es noch nie und das machte sich in Krämpfen bemerkbar“, hatte sie aber auch etwas zu stöhnen.

Die Laufstrecke startet in der Heidelberger Altstadt und führt vom Karlsplatz über die Alte Brücke nach einer kurzen flachen Passage schnell den Berg hinauf. Insgesamt sind drei Gipfel zu bewältigen. Der Philosophenweg ist die erste Hürde, danach hoch zur Thingstätte und über 178 Stufen hinauf zum Heiligenberg. Über Stock, Stein und Wurzelwerk geht es weiter zum Weißen Stein, von dort hinunter zum Neckar und über die Himmelsleiter zum König-stuhl hoch. Über Serpentinen führt der Weg zum Ziel auf dem Karlsplatz.

Neben der ASG hat auch das Marathon-Team Ketsch Teilnehmer zu diesem attraktiven Wettbewerb entsandt. Frank Carlin belegte bei diesem „Drei-Gipfel-Lauf“ den zweiten Platz in der AK M 55, insgesamt kamen in dieser Altersklasse 18 Läufer ins Ziel. Mariann Ehrhardt wurde Zweite in der AK W 40. ska/gk

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional