Lokalsport

Tischtennis im Bezirk Ketscher „Dritte“ mit 5:5 gegen Ladenburg

Leonie Sturm sorgt für den Punktgewinn

Die dritte Mannschaft des TTC Ketsch und die Bezirksliga-Tischtennis-Spielerinnen des Ladenburger SV trennten sich 5:5. Im Doppel waren Klumb/Cielinski ohne echte Chance. Auch die ersten beiden Einzel sicherten sich die Gäste. Doch die Ketscher kämpften sich wieder heran. Christine Klumb mit zwei Einzelsiegen, Leonie Sturm und Cheyenne Lee Cielinski glichen zum 4:4 aus, Die abermalige Führung Ladenburgs glich Sturm mit ihrem zweiten Einzelsieg aus.

Ohne Patrick Wenderoth hatte der ASV Eppelheim in der Bezirksklasse bei der TTG Walldorf II den erwartet schweren Stand. Im Doppel holte Lars Mohr mit Hans Hog überraschend in fünf Sätzen das 1:0 der Gäste. Mollet/Vierling hatten die große Chance gegen Stanojevic/Jung auf 2:0 zu erhöhen, allerdings endete der hart umkämpfte fünfte Satz 8:11. In der ersten Einzelrunde bezwang Thomas Mollet Walldorfs Spitzenspieler Stanojevic, Lars Mohr schlug Schöppe, im zweiten Durchgang gewann auch Klaus Vierling gegen Stanojevic und Mollet gegen Jens Jung. Mohr nutzte dann seine 2:1-Führung nicht zum 6:6. Johannes Noky verkürzte auf 6:7. Eppelheims Schwachpunkt ist das untere Paarkreuz, obwohl Hans Hog seinen Gegenspieler Joachim Hirschfeld schier zur Verzweiflung brachte und nach 2:1 am Ende knapp mit 9:11 im fünften Satz unterlegen war. Ein 8:8 war somit trotz des Fehlens von Wenderoth durchaus möglich.

Letztlich ohne Chance

Die Frauen des TTC Ketsch IV unterlagen der SG Hemsbach/Birkenau II 3:7. Beim 0:4 erzielte Vanessa Burkard den ersten Gegenpunkt. Davon ließen sich die Gäste nicht beeindrucken. Andrea Sturm und Cheyenne Lee Cielinski betrieben nur noch Ergebniskorrektur. mbu

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional