Lokalsport

Turnen DJK Hockenheim siegt im zweiten Vorrundenkampf

Marquaß legt Grundstein

Archivartikel

Auch beim zweiten Vorrundenkampf der Bezirksklasse im Turnen ließen die Mädels der DJK Hockenheim nichts liegen und setzten sich dieses Mal mit 150,25 Punkten gegen die Mannschaften der KuSG Leimen (146,25) und des TV Heidelberg (141,30) durch.

Lara Marquaß wiederholte ihren Gerätesieg aus der Vorwoche am Sprung mit 13 Punkten und legte den Grundstein mit ihren Teamkolleginnen für den Erfolg. Mit hochwertigen Übungen ging es am Barren weiter; besonders Julia Beidinger, Vivien Weixler und Nadja Gabrych mit den Geräteplätzen eins, zwei und vier brachten der Mannschaft einen deutlichen Vorsprung.

„Macht es wie letzte Woche, bleibt auf dem Schwebebalken drauf“, motivierte Trainerin Anna-Lena Nerz ihre Schützlinge, „dann habt ihr’s geschafft.“ Julia Beidinger und Fenja Göbel setzten sich erneut als Beste durch, somit wurde auch dieses Gerät gewonnen. Beim abschließenden Bodenturnen zeigten die Turnerinnen der DJK ausdrucksstarke Übungen; Vivien Weixler, Lara Marquaß und Julia Beidinger überließen hier jedoch der KuSG Leimen den Gerätesieg.

Beste Einzelturnerin war Julia Beidinger mit 50,65 Punkten auf Platz eins, Vivien Weixler wurde Dritte. Nächste Woche findet der letzte Vorrundenwettkampf in Oberhausen statt. Dort treffen die DJKlerinnen auf die TSG Weinheim und den TV 1900 Oberhausen.

Nur Platz drei in Regioklasse

Die Mädchen der Regioklasse turnten im Seckenheimer Schlösschen ihren dritten Vorrundenkampf gegen die Mannschaften der TSG Seckenheim und der SG Kirchheim, wurden aber nur Dritte. Der letzte Vorrundenwettkampf findet am Sonntag, 30. Juni, in Hockenheim gegen die TSG Ketsch und dem TV Horrenberg statt. ska

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional