Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A KSC Schwetzingen übernimmt durch 4:0 in Oftersheim die Tabellenspitze / Rohrhof gewinnt in Hirschacker

Michael Bandrowski trifft dreimal

Archivartikel

Die TSG Rheinau hat am siebten Spieltag der Fußball-Kreisklasse A, Staffel I, die Tabellenführung an den KSC Schwetzingen verloren, der in Oftersheim mit 4:0 Toren gewann.

Badenia Hirschacker – SV Rohrhof 0:4 (0:2)

Der SV Rohrhof knüpfte an die Leistung der Vorwoche an und ließ im Derby in Hirschacker nichts anbrennen. Der Mann des Tages war Michael Bandrowski, der bis zur 50. Minute einen Hattrick erzielte (12., 18., 46.). Die Rohrhofer ließen dem Gastgeber bis zu diesem Zeitpunkt keine Chance, um zum Erfolg zu kommen. Die SVR-Abwehr stand wieder sattelfest und ließ kaum Torchancen zu, so dass Christian Krupp schließlich noch das 0:4 nachlegte (49.).

TSV Neckarau – SC Olympia Neulußheim 4:2 (2:0)

Der TSV Neckarau fand besser in die Partie und kam nach einem individuellen Fehler des SON durch Ivan Pavlov zum 1:0 (6.). Auch das 2:0 durch Pavlov (21.) entsprang einem individuellen Fehler des SON. Nach der Pause kam Neulußheim besser ins Spiel und Adem Boyaz verkürzte auf 2:1 (48.). Allerdings ließ ein Fehlpass im Aufbauspiel des SON den TSV Neckarau durch Patrick Kummer wieder auf 3:1 erhöhen (69.). Auch das 4:1 durch Marc Reinfelder resultierte aus einem Fehler in den SON-Reihen (75.). Beyaz schoss das 4:2 noch per Elfmeter und betrieb Ergebniskosmetik.

SV Seckenheim – FV Brühl II 3:3 (3:2)

Der SV Seckenheim startete gut in die Partie und ging verdient mit der Führung in die Pause. Der FV Brühl II kam jedoch mit mehr Luft aus der Kabine und so zum verdienten Ausgleich. In einer starken Schlussphase hielten die jeweiligen Torhüter den Punkt für ihre Mannschaft fest.

SG Oftersheim – KSC Schwetzingen 0:4 (0:1)

Die Partie begann sehr ruhig, beide Mannschaften tasteten erst einmal ab. Der KSC hatte mehr Ballbesitz und mehr Zug zum Tor, klare Chancen blieben aber aus. Erst in der 41. Minute war es Oftersheims Janis Mampel, der nach einer Flanke in den Strafraum unglücklich ins eigene Tor traf. In der zweiten Halbzeit merkte man beiden Teams an, dass sie eine Schippe drauflegen wollten. In einem offenen Schlagabtausch baute Hüseyin Erdogan in der 56. Minute die KSC-Führung aus. Oftersheim machte anschließend hinten auf und drängte auf den Anschlusstreffer, aber der KSC spielte konzentriert weiter und machte in der 63. Minute durch Furkan Konur und in der 84. Minute durch Sainey Sanneh das 0:3 und 0:4.

SC Pfingstberg-Hochstätt – Spvgg 06 Ketsch II 3:1 (2:1)

Ketsch II ist flott und spielerisch gefällig in die Partie gestartet und hatte einige sehr gute Möglichkeiten, die fahrlässig liegen gelassen wurden. Wie so oft gerieten die Gäste dann durch individuelle Fehler in Rückstand – Joseph Tondo netzte ein (10.) – machten durch Dorian Duda den Ausgleich (36.), um dann aber postwendend beim 2:1 durch Nunziato Leonardi bestraft zu werden (38.). In der zweiten Hälfte fand Ketsch II nicht mehr ins Spiel und musste gar noch das 3:1 durch Ivan Vlaho schlucken (88.), womit das Spiel auch entschieden war. Am Ende stand eine bittere Niederlage für den Kreisliga-Absteiger.

SV Altlußheim – Bosna Mannheim 4:0 (2:0)

Der stark ersatzgeschwächte FK Bosna Mannheim verlor im Ergebnis zu hoch, aber dennoch verdient beim SV Altlußheim und kann sich somit auch am siebten Spieltag nicht von einem Abstiegsrang lösen. wy/zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional