Lokalsport

Leichtathletik Frauen und weibliche U 18 holen Doppelsieg bei badischen Titelkämpfen in Konstanz / Staffeln bringen den Vorsprung ins Ziel

Mit der LG Kurpfalz ist mannschaftstechnisch immer zu rechnen

Archivartikel

Um sich in der Saison 2018 den Titel als stärkste Damenmannschaften in ganz Baden zu ergattern, reisten zwei Teams der LG Kurpfalz nach Konstanz an den Bodensee, um bei den badischen Leichtathletik-Mannschaftsmeisterschaften anzutreten. Und das Vorhaben glückte.

Bei den Frauen ging eine vierköpfige Mannschaft mit Anne Braun, Denise Grashoff, Anna Schumacher und Isabelle Sturm an den Start. Über die 100 Meter hatte Braun schnelle Beine und rannte in 13,08 Sekunden zu einer neuen persönlichen Bestleistung. Für Schumacher blieb die Uhr nur wenige Hundertstel später stehen (13,14) und auch Grashoff durfte sich über eine neue Bestmarke freuen (13,66). Auch im Weitsprung gelang Anne Braun der weiteste Satz des Teams mit glatten 5 Metern und lag damit vier Zentimeter vor ihrer Teamkollegin Isabelle Sturm.

Im Kugelstoßen war es anschließend genau umgekehrt: Hier stieß Sturm starke 12,19 Meter weit und steuerte somit wichtige Punkte im Kampf um den Titel bei. In der abschließenden Staffel wechselten die vier Damen auf Sicherheit, um den in Aussicht stehenden Titel nicht zu gefährden. Als die Uhr im Ziel schließlich bei 52,00 Sekunden stehenblieb, war der Meisterschaftsgewinn besiegelt und Gold ging an die LG Kurpfalz.

Starke Laufleistungen

In der Altersklasse U 18 gelang den Mädchen der gleiche Coup, vor allem durch starke Leistungen in den Laufdisziplinen. So war Clara Wollschläger sowohl über die 100 (13,33) als auch über die 800 Meter (2:24,58 Minuten) die schnellste LGlerin, dicht gefolgt von Jennifer Matern, die die 800 Meter in 2:25,94 Minuten rannte. Zweitschnellste Sprinterin war Carina Meiser (13,94). Sie punktete auch im Hochsprung (1,36 Meter), ebenso Matern (12,48). Im Weitsprung war Julia Gruber die fleißigste Punktesammlerin (4,66), knapp vor Clara Wollschläger (4,63). In den beiden Wurfdisziplinen Speer und Kugel bewies Vanessa Weiß einen starken Arm, warf den Speer auf grandiose 35,38 Meter und stieß die Kugel 10,11 Meter weit. Maike Deckert konnte aus ihrer Kugel gar noch ein paar Zentimeter mehr herauskitzeln (10,25 Meter) und Amelie Adlon unterstützte die Mannschaft im Speer ebenfalls mit 22,43 Metern. Die erste Staffel der LG-Mädels brachte schließlich den Sieg in der Besetzung Clara Wollschläger, Carina Meiser, Kathrin Krämer und Jennifer Matern in 53,42 Sekunden ins Ziel. Doch auch die zweite Staffel lieferte mit Annika Sams, Julia Gruber, Amelie Adlon und Maike Deckert in 54,93 Sekunden ein tolles Ergebnis ab.

Somit gingen an diesem Wochenende zwei Titel an die LG Kurpfalz, mit der mannschaftstechnisch immer zu rechnen ist. mbr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional