Lokalsport

Fußball-Kreisliga FV 08 Hockenheim bekommt es mit punktgleicher TSG Weinheim II zu tun

Muth: Sind noch nicht sicher

Archivartikel

Es war eine Mischung aus Stolz über die Leistung seiner Mannschaft und Verärgerung über die verpassten Chancen: Manuel Muth, Fußball-Trainer des FV 08 Hockenheim, wusste auch einige Tage nach dem 0:1 gegen den Kreisliga-Tabellenführer FK Srbija Mannheim nicht recht, wo er diese Partie hinstecken sollte. „Wir haben den Gegner teilweise an die Wand gespielt. Wir waren hinten richtig sicher gestanden, doch vorne hat der absolute Wille gefehlt – und wenn man selbst den Torwart mit reinschießen würde“, sagt Muth.

Sein Team spiele stets sehr gefällig nach vorne, doch anstatt mit einer Portion Kaltschnäuzigkeit uneigennützig vorzugehen, suchen seine Spieler vor des Gegners Tor noch einmal das Abspiel oder sind zu verspielt. Hinter Tobias Hirsch, mit zwölf Treffern bester Schütze der Rennstädter, versteckt sich der nächste „Torjäger“ erst mit drei Erfolgserlebnissen. „Das ist auch ein Problem: Wenn Tobi einen schlechten Tag hat, ist niemand da, der in die Bresche springt“, hat Muth ausgemacht.

Auch gegen den FK Srbija Mannheim versiebte seine Mannschaft fünf hundertprozentige Torchancen. „Wir haben immer zwischen 16 und 18 Spieler im Training. Man muss sehen, wie sie dort marschieren, das ist schon aller Ehren wert. Das Problem ist nur, dass sie es oft nicht ins Spiel bringen“, klingt in Muths Stimme gar ein Schuss Verärgerung mit hinein. Seine Mahnung, dass noch der eine oder andere Punkt für die endgültige Sicherung des Klassenerhalts notwendig ist, solle demnach nicht unerhört bleiben.

„Ich will nicht, dass manche denken, wir wären schon sicher. Außerdem soll es nicht den Eindruck machen, dass wir die Runde austrudeln lassen wollen“, erklärt Muth.

Planungen für neue Runde laufen

Der 37-Jährige steckt indessen schon mitten in den Planungen für die neue Saison und hat einen Großteil seines Kaders bereits unter Dach und Fach. Am Sonntag soll gegen die TSG Weinheim II wieder ein Erfolgserlebnis her. Wie das geht, zeigte Muths Equipe im Hinspiel beim 2:1-Erfolg – übrigens durch zwei Tore von Burak Celik.

Unterdessen muss sich der SC Olympia Neulußheim nach dem 1:8 von Rheinau wieder sammeln und beim Mannheimer FC Phönix einen neuen Anlauf beim Punktesammeln starten (Sonntag, 15 Uhr). Bereits am Samstag spielt der SC 08 Reilingen gegen FK Srbija Mannheim und kann es besser machen als der FV 08 Hockenheim zuletzt. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel