Lokalsport

Fußball-Landesliga Spvgg 06 Ketsch bekommt Stürmer des TSV Neckarbischofsheim beim 2:6 einfach nicht in den Griff

Nach der Führung folgt die Lehrstunde des Aufsteigers

Archivartikel

Landesligist Spvgg 06 Ketsch bekam vom Sinsheimer Aufsteiger TSV Neckarbischofsheim eine Lehrstunde in Sachen einfacher und effektiver Fußball erteilt. Beim weitesten Auswärtsspiel der Saison setzte es eine 2:6-Niederlage. Da half es auch nichts, dass die Gäste in den ersten 20 Minuten die bessere Mannschaft stellten und in Führung gingen.

Leonce Eklou bewahrte die Ruhe und netzte aus zwölf Metern in die lange Eck ein: 0:1 (15.). Die Freude währte nur kurz – Ketsch handelte sich einen Elfmeter ein, den Marcel Schaardt sicher zum 1:1-Ausgleich (17.) verwandelte. Der TSV agierte schnörkellos, mit zwei Kontakten tauchte Daniel Hotel frei vor dem Ketscher Tor auf, ließ die Chance aber aus (22.). Er machte es alsbald besser, vollendete zum 2:1 (31.) für die Hausherren. ). Die in der Folgezeit zuweilen chaotisch auftretende 06er-Abwehr wurde durch Pascal Monteiro beim 1:3 (45.) bestraft.

In der zweiten Halbzeit schien sich Ketsch noch mal etwas vorgenommen zu haben. Sören Ruder stellte vom Elferpunkt auf 3:2 (51.). Die große Chance zum Ausgleich verpasste Steven Bruni (58.). Das war umso ärgerlicher, als Hotel, arg abseitsverdächtig, mit dem 4:2 (63.) nachlegte. Die Sportvereinigung gab zwar immer noch nicht auf, aber vergab die nächste Großchance: Gökhan Kaya, in dieser Szene fast unbehelligt, ballerte das Spielgerät aus sieben Metern in den etwas bedeckten Nachmittagshimmel im Kraichgau (70.). Die TSV-Angreifer zeigten hernach, wie man mit Möglichkeiten umgeht. Schaardt ließ einmal mehr einige Gegenspieler schlecht aussehen und freute sich über das 5:2 (85.). Und nur zwei Minuten später lief Hotel frei aufs Tor der Gäste zu und markierte seinen dritten Treffer – 6:2 (87.).

Durch diese abermals deutliche Niederlage avanciert Ketsch zur Schießbude der Liga und hat in fünf Partien bereits 18 Gegentore hinnehmen müssen.

Spvgg 06 Ketsch: Wies (46. Hauschild), Rosenberger, Greco, Ruder, Bruni (66. Güc), Marzoll, Jung, Köhler (55. K. Öztürk), Bertolini (61. Koulle Billy), Kaya, Eklou. jf

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional