Lokalsport

Fußball-Kreisliga Für den FV 08 Hockenheim geht es gegen Enosis Mannheim um den Abstieg / Coach sitzt noch fünf Mal auf der Bank und hofft auf Befreiungsschlag

Nachfolger von Trainer Manuel Muth wird am Sonntag vorgestellt

Archivartikel

Zwei Siege, dabei 9:4 Tore hat der FV 08 Hockenheim jüngst in der Fußball-Kreisliga erzielt und damit den ersten potenziellen Abstiegsplatz verlassen. Trainer Manuel Muth, für den nach seinem angekündigten Abschied die letzten fünf Ligaspiele in Diensten des FV 08 anstehen, hofft auf die Initialzündung im Abstiegskampf und den Befreiungsschlag: „Beide Siege waren verdient, auch wenn mich die Gegentore geärgert haben. Aber in beiden Spielen wollten wir einfach mehr, wir haben einen enormen Willen und Laufbereitschaft gezeigt und uns endlich auch einmal belohnt.“

Der Einsatz, das Spiel nach vorne und das Herausspielen von Torchancen waren auch in den Partien zuvor durchaus gegeben, der Ertrag stand da aber jeweils nicht im Verhältnis zum Aufwand. Muth sieht sein Team noch keineswegs in sicherem Hafen. „Da man nicht weiß, wie viele Mannschaften runterkommen, geht das bei uns bis zum letzten Spieltag.“ Dennoch war beim FVH zuletzt die Erleichterung zu spüren, die zwei Siege nähren die Hoffnungen auf ein weiteres Jahr in der Kreisliga. Seit drei Spielen in Folge gab es für den Remis-König der Liga nun keine Punkteteilung mehr – ein Fingerzeig, noch gezielter die Entscheidung zu suchen? „In der Tat spielen wir jetzt etwas risikobehafteter. Wir sind in den letzten beiden Spielen sehr offensiv angetreten“, bestätigt die Torausbeute die neue Ausrichtung.

Eine Systemumstellung wird nun in der Partie gegen den SV Enosis Mannheim vonnöten sein, will Hockenheim gegen den frechen Aufsteiger nicht ins offene Messer laufen. „Wir müssen mit der Leidenschaft reingehen, siegen zu müssen“, ist Muth hier auch als Motivator gefragt.

Nach Informationen unserer Zeitung ist die Entscheidung hinsichtlich Muths Nachfolge gefällt, der neue Trainer soll am Sonntagabend vorgestellt werden.

Bereits heute ist der SC 08 Reilingen gegen Turanspor Mannheim zum Siegen verdammt, um den Abstand zu Rang 13 zu wahren. Die Spvgg 06 Ketsch II trifft auf Mitaufsteiger FV Leutershausen, der im Gegensatz zur Strunk-Elf bereits vorzeitig die Fahrkarte für ein weiteres Jahr im Mannheimer Fußball-Oberhaus gebucht hat. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional