Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A KSC Schwetzingen ist hochzufrieden

Nochmals alles reinwerfen

Archivartikel

Für die Vereine aus dem Verbreitungsgebiet dieser Zeitung hat der letzte Spieltag in der Fußball-Kreisklasse A1 nur noch statistischen Wert. Keiner kann direkt oder indirekt noch in den Auf- oder Abstiegskampf eingreifen. Somit wird auch die Partie des KSC Schwetzingen gegen den SC Pfingstberg/Hochstätt zum Schaulaufen. Schon seit Wochen kämpft KSC-Coach Deniz Acikgüloglu mit einer angespannten Personalsituation.

„Wir hatten zuletzt viele verletzte und angeschlagene Spieler. Da es bei uns um nichts mehr ging, wollte ich sie nicht verheizen und wir haben Rücksicht auf deren Gesundheit gegeben“, sagt der KSC-Trainer. Somit hat man sich für die neue Runde zum Ziel gesetzt, den Kader aufzustocken, um personellen Engpässen mit einer größeren Wucht aus der Kaderbreite begegnen zu können. Vier Neuzugänge sind bereits unter Dach und Fach, auf dem Wunschzettel von Acikgüloglu stehen noch drei, vier weitere Ergänzungen. Zudem kann er in der neuen Spielzeit auf mehr Unterstützung bauen, sein Trainerstab wurde auf vier Personen ausgebaut, zudem ist man auf der Suche nach einem Physio.

Mit Rang acht, aus dem am Sonntag im Optimalfall sogar noch Platz sieben werden könnte, zeigt man sich hochzufrieden. „Ich denke, es hätte keiner erwartet, dass wir den Großen der Liga so die Stirn bieten“, findet Acikgüloglu. „Die Mannschaft hat als Aufsteiger eine Top-Leistung abgerufen, wir sind absolut zufrieden.“ Gegen Pfingstberg, das nach den letzten Resultaten ebenfalls angezählt zu sein scheint, will man noch einmal alles reinhauen, um die Runde mit einem Sieg zu beenden.

Abschluss versüßen

Der SC Olympia Neulußheim will seinem scheidenden Trainer Michael Graf im letzten Saisonspiel gegen Brühl II den Abschied mit einem Sieg versüßen und damit den Abschlussrang fünf sichern. Der SV Rohrhof kann sich zum Saisonende gegen die Schießbude der Liga – Neckarau II kassierte bereits 141 Gegentore – noch einmal den Frust von der Seele ballern. Ein Duell der Tabellennachbarn ist das Spiel des SV Altlußheim bei der TSG Rheinau. Die SG Oftersheim empfängt die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional