Lokalsport

Fußball-Kreisklasse B FV 08 Hockenheim II gewinnt Derby

„Nullachter“ schleichen sich an Spitze ran

Archivartikel

Der FV 08 Hockenheim II schiebt sich allmählich von hinten an die Spitzengruppe der Fußball-Kreisklasse B, während der SC 08 Reilingen II den ersten Saisonsieg feierte.

SG Oftersheim II – VfL Kurpfalz Neckarau II 1:4 (1:1)

Die Oftersheimer begannen diszipliniert und gut geordnet, gerieten aber durch einen direkt verwandelten Freistoß von Pasquale Pilato in Rückstand (6.). Die SGO keineswegs geschockt, kam gut ins Spiel und belohnte sich nach einem Standard mit dem 1:1 durch Darwin Zimmermann (20.). Im zweiten Durchgang verloren die Gastgeber völlig den Faden und Neckarau II packte eine Portion Erfahrung und Abgebrühtheit in die Waagschale. Bennyamin Zimmer (61., 77.) und Marcus Trinkmann (88.) trafen für die Gäste noch dreimal.

SC Olympia Neulußheim II – FV 08 Hockenheim II 2:5 (2:3)

Die Anfangsminuten gehörten den Neulußheimern. Marvin Pelzl legte in Folge einer Ecke den Ball auf Mehmet Sakin und dieser traf aus der Drehung zum 1:0 (15.). Direkt danach begann die Gala des Ex-Neulußheimers Luca Lang in Diensten des FV 08. Nach einem langen Freistoß in den SON-Strafraum schaltete Lang nach der entstandenen Konfusion am schnellsten und glich aus (17.). Es folgte Rahmi Peker zum 1:2 (20.). Dann setzte sich Lang an der linken Außenbahn durch, drang in den Strafraum ein und schoss ins lange Eck zum 1:3 (26.) . Kurz danach erkämpfte sich Pelzl den Ball, legte ihn sich zurecht und zirkelte ihn in den Torwinkel: 2:3 (28.). Später setzte sich Lang über links durch, legte auf Peker und dieser erhöhte auf 2:4 (52.). Lang war es dann, der seine starke Leistung mit dem 2:5 krönte, als er eine Freistoßflanke über den Kopf rutschen ließ (60.).

SC 08 Reilingen II – FCG Friedrichsfeld II 2:0 (0:0)

Nach gutem Spiel hätten die Reilinger wesentlich mehr Tore erzielen können, ließen aber beste Chancen teilweise fahrlässig aus. Das SC-08-Team war sofort im Spiel und hatte durch Sören Gärtner erste gute Möglichkeiten (4., 13.). Doch fehlte in der ersten Halbzeit noch die letzte Konsequenz. Besser machte es das Schlusslicht gleich nach Wiederanpfiff, als sich Raveel Qureshi über links durchsetzte und quer zum mitgelaufenen Denis Klose passte, der keine Mühe hatte, das 1:0 zu erzielen (46.). Der dann gerade eingewechselte Florian Laier legte sich den Ball zum Freistoß zurecht und traf aus 23 Metern ins kurze Eck zum 2:0 (64.). Gästespieler Fabian Puente Gutierrez musste dann wegen Meckerns mit gelb-rot vom Platz (69.). Doch auch in Überzahl taten die Reilinger nichts mehr für ihr Torverhältnis.

Spvgg 06 Ketsch III – SV Rohrhof II 0:3 (0:0)

Der SV Rohrhof II hatte seinen Gegner in allen Belangen im Griff, ließ wenig Chancen zu und spielte geduldig. In der zweiten Hälfte machte die Elf von Trainer Daniel Bittmann die Tore durch Leonardo Minischetti (56.), Daniel Hoppstädter (62.) und Dustian Franiak (77.).

VfL Hockenheim – SV Altlußheim II 3:0 (0:0)

Gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden SVA taten sich die Hausherren schwer. Die Gäste standen sehr tief und agierten nur mit langen Bällen. Der VfL hatte einige Chancen, doch auch nicht zwingend genug, so dass es zur Pause beim Remis blieb. VfL-Coach Uwe Zahn brachte mit Dimitri Sorokin und Yannik Roth frischen Wind und musste Kevin Grassel für den angeschlagenen VfL-Keeper Justin Olson tauschen. Dann wurde VfL-Kapitän Valentin Folz vorm Abschluss im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte Waldemar Braun sicher (60.). Einen sehenswerten Spielzug über Folz und Roth beendete Ilir Kenaja clever mit dem 2:0 (72.). Dann hatte auch Altlußheim durch Stürmer Metin Ülker die große Chance zum Anschluss (80.). Mit dem letzten Angriff über links schlenzte Roth die Kugel unhaltbar ins lange Eck (88.).

TSV Handschuhsheim – SG Eppelheim II 2:1 (0:1)

Die Gastgeber stellten von Anfang an die Räume gut zu, so dass Eppelheim Probleme hatte, sein Passspiel aufzuziehen. Mit dem ersten Angriff erzielte Nico Bauer für die Gäste das 0:1 (31.). Kurze Zeit später rettete SG-Schlussmann Marvin Riehle die Pausenführung (38.). Nach dem Seitenwechsel gelang dem TSV nach einer Verwirrung im Eppelheimer Strafraum durch Antoni Kreiß der Ausgleich (50.). Nachdem die SGE einige Führungschancen ungenutzt ließ, erzielte Stefan Zajonc etwas überraschend das 2:1 (80.). Danach wurde es turbulent: Die Gäste forderten vehement Strafstoß (83.) und 120 Sekunden später nahm der Unparteiische einen Eppelheimer Treffer wieder zurück. wy/bk

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional