Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A SON verliert gegen Seckenheim

Nur 15 gute Minuten

Archivartikel

Eine ganz schwache Leistung bot der SC Olympia Neulußheim im Nachholspiel gegen den abstiegsbedrohten SV 98/ 07 Seckenheim. Für den grippal erkrankten Trainer Michael Graf stand Co-Trainer Stephan Riemensperger an der Seitenlinie und dieser musste mit ansehen, wie der erste Durchgang komplett an seinem Team vorbeiging.

Bereits in der fünften Minute köpfte Jonas Engelhardt unbedrängt ins eigene Tor. Keineswegs überraschend dann das 0:2, als erneut Azad flankte und am zweiten Pfosten Fatih Ibis nur noch den Kopf hinhalten musste (25.). Aushilfscoach Riemensperger schien in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben, denn Neulußheim kam besser aus der Kabine. Zuerst verpasste Daniel Sauter nach seinem Alleingang noch den Anschlusstreffer (51.), dann aber schob Recep Kurt zum 1:2 ein (54.). Als sechs Minuten später Drexler selbst den Schussversuch von Sauter zum 2:2 über die Linie drückte (60.), schienen die Kräfte der Gäste geschwunden. Doch urplötzlich war es wieder vorbei mit der Neulußheimer Herrlichkeit: Tarek Meyr köpfte zum 2:3 (73.) ein, Luka Borscak traf zum 2:4 (76.), Ibis warf sich in einen missglückten Torschuss von Meyr – 2:5 (79.). Und Cömert sorgte für den 2:6-Endstand (89.). „15 gute Minuten reichen einfach nicht“, sagte Riemensperger . Die ausgedünnte Personaldecke dürfe nicht als Alibi gelten. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional