Lokalsport

Judo Budo-Club bei Ernst-Fränznick-Turnier erfolgreich

Nur anfänglich nervös

Archivartikel

Die Schwetzinger Nordstadthalle war Austragungsort des Ernst Fränznick Gedächtnisturniers für Judoka der Altersklassen U 10 und U 12. Für den Judonachwuchs bestand hier die Gelegenheit, sich mit anderen jungen Kampfsportlern im fairen Wettstreit zu messen. Eine solche Veranstaltung ist bei den Teilnehmern stets geprägt von einer fast greifbaren Nervosität, die sich nach Beginn der eigentlichen Kämpfe ein wenig legt. Davon befallen sind allerdings auch stets die mitfiebernden Eltern, Geschwister, Omas und Opas, was aber in der Natur der Sache begründet liegt.

Naturgemäß stellte der 1. Budo Club Schwetzingen als Veranstalter eine Vielzahl von Nachwuchskämpfern in den beiden Altersklassen. Sie boten, wie fast alle Teilnehmer, durch die Bank gute Leistungen, die bei den Siegerehrungen mit Pokalen und Medaillen entsprechend gewürdigt wurden. Gecoacht wurden die Schwetzinger Kinder von Markus Thiemann, der seine Schützlinge gut auf das Turnier vorbereitet hatte.

Mia Wilhelm auf Platz eins

Für den BAC Hockenheim erreichte Julia Kleinert in der Altersklasse U 12 den zweiten Platz. Beim 1. Budo Club Schwetzingen waren es in der Altersklasse U 10 Mia Wilhelm, Tim Wilhelm und Seyfullah Hamasthanov, die sich jeweils erste Ränge erkämpften. Bei der U 12 gewann Erik Wilhelm seine Gewichtsklasse, Christos Herbold eroberte sich in seiner Klasse Platz zwei. ako

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional