Lokalsport

Fußball-Kreisliga Reilingen erwartet bereits am Freitag den FV Leutershausen / FV 08 Hockenheim vor schwerem Auswärtsspiel

Nur ein Punkt trennt den SC 08 vom Abstiegsplatz

Archivartikel

Die Luft beim SC 08 Reilingen in der Fußball-Kreisliga wird immer dünner. Nach dem 2:0 gegen den 1.FC Turanspor Mannheim vor zwei Wochen wähnte man sich bereits im sicheren Hafen. Doch das desolate 1:9 bei der TSG Lützelsachsen und das jüngste 0:3 gegen den SC Rot-Weiß Rheinau warfen die Elf von Trainer Patrick Rittmaier wieder in die bedrohliche Zone zurück. Nur ein Punkt trennt die Reilinger vom möglichen Abstiegsplatz, den derzeit noch die TSG Weinheim II belegt.

Die Pleite gegen die Rheinauer verschärfte zudem die Heimmisere, die den SC 08 in dieser Saison umtreibt. „Wir machen einfach unsere Chancen nicht rein und kassieren ganz einfache Gegentore“, hadert Rittmaier. „Gegen Rheinau waren wir zumindest in der ersten Hälfte ebenbürtig mit den besseren Chancen.“ Doch am Ende stand man wieder mit leeren Händen da, das einzige, was derzeit für die Schwarz-Weißen spricht, ist, dass man es bei zwei Spielen noch selbst in der Hand hat. Ausgerechnet jetzt muss aber Rittmaier, der Motor des Reilinger Spiels, von außen zuschauen. Ein Muskelfaserriss und ein angerissener Meniskus zwingen ihn zur Pause. „Ich habe mich am Sonntag aufgestellt und habe versucht, alles zu geben. Letzten Endes habe ich der Mannschaft einen Bärendienst erwiesen“, bewertet Rittmaier seinen 70-Minuten-Einsatz gegen Rheinau. „Ich hätte nicht spielen sollen und lieber einen Spieler bringen sollen, der zu hundert Prozent fit ist.“

Die letzte Möglichkeit, den Heimkomplex in dieser Saison noch beiseite zu schieben, besteht am Freitag, wenn der SC 08 Reilingen zu Hause den FV Leutershausen empfängt. Der Aufsteiger hat sich bis auf Rang vier nach oben gearbeitet, hat aber derzeit mit einer großen Verletzungsserie zu kämpfen. „Leutershausen hat generell eine stark eingespielte Mannschaft mit mehreren Spielern, die schon höherklassig gespielt haben“, warnt Rittmaier. „Wir müssen aggressiv dagegenhalten und schauen, dass wir unsere Chancen besser nutzen.“

Etwas im Aufwind ist der FV 08 Hockenheim, der nach dem 5:1 gegen Turanspor Mannheim nun zwei Punkte zwischen sich und dem ominösen 13. Rang gelegt hat. Beim designierten Vizemeister Lützelsachsen wartet aber eine harte Bewährungsprobe auf die Elf von Trainer Manuel Muth. Auf Abschiedstour durch die Kreisliga befindet sich die Spvgg 06 Ketsch II, bei der der Abstieg in die A-Klasse bereits feststeht. Beim Schlusslicht Phönix Mannheim besteht für die Strunk-Elf die Gelegenheit, noch einmal einen Dreier zu holen. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional