Lokalsport

2. Fußball-Bundesliga Die Neuen haben es schwer, beim SV Sandhausen in die Startelf zu rutschen

Nur zwei schaffen den Sprung

Und jährlich grüßt das Murmeltier: In Bezug auf den SV Sandhausen und dessen Personalplanung ist das etwas umgedichtete Sprichwort passend, denn nach einer Saison steht beim SVS in der 2. Fußball-Bundesliga häufig ein größerer Umbruch an. Trainer Uwe Koschinat sagt: „Aufgrund der Tatsache, dass wir uns erst ganz spät gerettet haben, konnten wir keine klassischen Zweitliga-Verpflichtungen

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4181 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional