Lokalsport

Tischtennis im Verband TV 64 gegen übermächtigen Gegner

Oberligist TTC Ketsch in Herrlingen

Aufgrund der Tischtennis-Bezirksmeisterschaften, die von Freitag bis Sonntag in Schwetzingen stattfinden, gibt es in den badischen Ligen und darüber nur ein kleines Programm.

In der Frauen-Oberliga hofft der TTC Ketsch am Samstag (15.30 Uhr) beim Tabellensiebten TSV Herrlingen darauf, dass dieser ohne seine Spitzenspielerin Natalia Mozler antritt. Sie war bisher erst in zwei Partien dabei und ist ungeschlagen. Dabei gewann sie auch gegen Elisabeth Bittner aus Rastatt, die gegen Ketsch alle Einzel gewonnen hat. Mit Eva Rentschler aus Sindelfingen ist Mozler, im Vorjahr noch in Bietigheim-Bissingen in der 3. Bundesliga aktiv, von den TTR-Punkten die beste Spielerin der Liga. „Sollte sie nicht dabei sein, haben wir eine Chance“, meinte TTC-Akteurin Lisa Prautzsch. Ketsch wird mit Melanie Berger, Kathrin Thome, Lisa Prautzsch und Vanessa Moch antreten.

Schwetzingen chancenlos?

Einen vermutlich zu starken Gegner hat der TV Schwetzingen am Freitagabend mit der SG Birkenau/Hemsbach in der „Lore-Eichhorn-Halle“ zu Gast. Kathrin Schmitt, Nicole Müller, Anja Blümle und Claudia Hörth haben alle schon in höheren Klassen gespielt. Die Bilanz von 8:0-Punkten spricht Bände. mra

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional