Lokalsport

Tischtennis Bei den erstmals vom TTC Ketsch in der Neurotthalle ausgerichteten Bezirksmeisterschaften nutzen Andrea Bamann und Daniel Dörsam ihren Heimvorteil

Organisatoren ernten nur Lob von Akteuren

Archivartikel

Was kann sich der Organisator einer Meisterschaft Besseres wünschen, als wenn die Teilnehmer rundum zufrieden nach Hause gehen? Erstmals führte der TTC Ketsch in der Neurotthalle drei Tage lang die Tischtennis-Bezirksmeisterschaften durch und bekam Lob von allen Seiten. Alle Spielklassen begannen pünktlich, die Abwicklung war einwandfrei und besonders gut kam an, dass es für alle Sieger und

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4065 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional