Lokalsport

Fußball-Kreisliga Niederlagen gegen Rheinau beziehungsweise Enosis Mannheim / Reilingen nimmt Punkt gegen Viernheim mit

Plankstadt und Hockenheim kommen unter die Räder

Weil der TSV Amicitia Viernheim am Freitag gegen Reilingen patzte (1:1), ist die SpVgg Wallstadt (4:3 gegen Lindenhof) neuer Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga. Plankstadt unterlag mit 1:5 gegen Rheinau.

TSG Eintracht Plankstadt – SC Rot-Weiß Rheinau 1:5 (0:3)

Rheinau machte von Anfang an Druck und zwang Plankstadt früh zu Fehlern, die auch gleich in Person von Anthony Meckel bestraft wurden (6.+ 13.). In der Folge fand die TSG etwas besser ins Spiel, nach vorne ging allerdings nicht sonderlich viel. Meckel war es auch, der kurz vor der Halbzeit auf 0:3 erhöhte (41.). Nach Wiederanpfiff zeigte sich ein ähnliches Bild: Der Plankstädter Torwart Ali Hanbas, der normalerweise als Feldspieler aktiv ist, musste in der 51. Minute hinter sich greifen. Nach einigen Einwechslungen agierten die Gastgeber dann deutlich aktiver. Oliver Schölch konnte nach einer kurzen Drangphase den Anschlusstreffer erzielen (70.). Trotz einiger Möglichkeiten verpasste es die Heimmannschaft, das Spiel noch mal spannend zu machen. Den Schlusspunkt setzte Salvatore Vullo für die noch immer ungeschlagenen Rheinauer (79.). zg

SV Enosis Mannheim – FV 08 Hockenheim 6:3 (3:0)

Hockenheim verschlief die erste Halbzeit komplett, einzig Vincenzo Strazzeri hatte gleich zu Beginn die Chance auf das 0:1, Chris Liebe im Enosis-Tor parierte gut. Bis zur Halbzeit nutzte Enosis fast jeden Fehler der Rennstädter im Aufbauspiel aus und stellte durch Kyriakos Papadopoulos (6.), Archimidis Adamidis (33.) und Cem Kuloglu (42.) das 3:0 her. Direkt nach der Pause fiel das 4:0 für die Hausherren durch einen schönen Spielzug, den Papadopoulos abschloss (47.). Die Partie nahm nun Fahrt auf und Hockenheim wachte auf. Innerhalb von fünf Minuten verkürzte der FV 08 durch André Singer (54.), Vincenzo Strazzeri (57.) und Torben Wudy (58.) auf 4:3. In dieser Phase spielte der FV 08 furios auf und hatte riesiges Pech bei einem tollen Distanzschuss von Benjamin Marx, der vom Innenpfosten ins Feld sprang. Als Hockenheim alles auf eine Karte setzte, machte Enosis durch einen direkten Freistoß von Asamidis (74.) und einen von Papadopoulos vollendeten Konter (82.) den Deckel auf das Spiel. wy

SC 08 Reilingen – TSV Amicitia Viernheim 1:1 (0:0)

Dem SC 08 Reilingen gelang gegen Tabellenführer TSV Amicitia Viernheim eine dicke Überraschung. Das ersatzgeschwächte junge SC-08-Team sorgte in den ersten 25 Minuten für ein verteiltes Spiel. Dann wurde Amicitia stärker und erspielte sich ein optisches Übergewicht. Doch weder aus einer Eckballserie noch aus den wenigen herausgespielten Chancen konnten sie Kapital schlagen. Entweder waren die Hausherren mit Keeper Sascha Schippl zur Stelle oder ein Abwehrspieler warf sich in den Schuss. Auf der Gegenseite hätten die Gastgeber in der 40. Minute einen Handelfmeter bekommen müssen, doch der Pfiff blieb aus. Nur eine Minute später versagten bei dem 19-jährigen Patrice Bächtel die Nerven, als er frei vor dem Tor am Schlussmann scheiterte. Der überragende Schippl verhinderte eine Minute vor dem Pausenpfiff das 0:1, als er einen Schuss über die Latte fausten konnte. Auch in der zweiten Hälfte stemmten sich die Reilinger zunächst erfolgreich gegen die Angriffe. Nur in der 63. Minute zeigte sich die Abwehr unaufmerksam, als man bei einem Freistoß Tim Stich sträflich laufen ließ, der keine Mühe hatte, aus kurzer Distanz einzunetzen. Doch schon im Gegenzug kam eine Hereingabe zum 18-jährigen Ismael Müller, der zum umjubelten 1:1 ins lange Eck traf. In der 83. Minute hatten die Reilinger Glück, als der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte, sich aber von seinem Linienrichter korrigieren ließ. bk

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional