Lokalsport

Ringen Verbandstag mit Neuwahlen / Gerhard Ronellenfitsch, Helmut Freund und Peter Weber geehrt

Ralph Schmidt ist neuer Präsident

Recht zügig verlief der 71. Verbandstag des Nordbadischen Ringer-Verbandes (NBRV) am Samstag in der KSV-Halle in Östringen und das, obwohl Neuwahlen auf der Tagesordnung standen.

In exakt 100 Minuten wurde die Versammlung, bei der von den 27 Mitgliedsvereinen lediglich der AV Reilingen, RSV Hockenheim und RSC Laudenbach durch Abwesenheit glänzten, mit den Berichten über das abgelaufene Sportjahr abgehandelt, die erfolgreichen Vereine der letzten Punkterunde geehrt und die Neuwahlen durchgezogen.

Fast alles einstimmig

Erfreulich ist, dass fast alle Wahlen einstimmig erfolgten, an der Spitze des NBRV steht nun der Schriesheimer Ralph Schmidt, Vater der in jungen Jahren bereits erfolgreichen Freistilringer Matthias und Sebastian Schmidt des SRC Viernheim. Der 46-jährige Schmidt löst den Östringer Gerhard Ronellenfitsch (67) ab, der 16 Jahre den NBRV führte und der für seine Verdienste zum Ehrenpräsidenten ernannt wurde. Wie Schmidt versicherte, will er neue Impulse setzen, seine Kraft für den NBRV einsetzen und den Verband weiter nach vorne bringen. Schmidts Ziel ist es auch, den NBRV nach 18 Medaillen in diesem Jahr für den Nachwuchs sportlich weiterzubringen und beim Deutschen Ringer-Bund (DRB) noch präsenter zu machen.

In seinem Jahresbericht hatte Ronellenfitsch seinem Präsidium gedankt, der aber nicht an Kritik gegenüber dem DRB sparte. Als Vizepräsident steht Schmidt künftig Zoubire Ferroud (51) vom AC Ziegelhausen zur Seite, der den Ladenburger Helmut Freund (64) als Vizepräsident ablöste. Freund hatte ebenso wie der Pressereferent Peter Weber (75, Bild oben) – langjähriger Mitarbeiter dieser Zeitung – nicht mehr kandidiert, beide wurden nach zuletzt 16 Jahren im Präsidium zu Ehrenmitgliedern des NBRV ernannt. Zudem erhielt Helmut Franger (Ketsch) für seine Verdienste beim NBRV die Ehrenplakette des Verbandes.

Neuer Pressereferent

Neue Finanzreferentin wurde Silyia Hilkert (Sulzbach), die Stefanie Vobis (Ziegelhausen) ablöste, die ihr Amt zur Verfügung gestellt hatte. Neu im Präsidium sind auch Maximilian Heneka (Bruchsal) für den Rechtsausschuss (I. Instanz) sowie Thomas Pfeifer (Sandhofen) als Pressereferent, der von seinem Vorgänger Peter Weber so nach und nach in diese Funktion eingeführt werden soll.

Die weiteren Funktionsträger bleiben dem NBRV erhalten: Als Geschäftsführer Willi Ullrich (Weinheim), als Sportreferent Hardy Stüber (Mühlacker), als Jugendreferentinnen Marina Müller (Ladenburg) und Andrea Ewald (Daxlanden), als Frauenreferent Jörg Mimietz (Graben-Neudorf) und als Kampfrichterreferent Wolfgang Spänle (Hambrücken). pw/ Bild: Archiv

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional