Lokalsport

2. Fußball-Bundesliga Der SV Sandhausen taumelt nach der Niederlage gegen den KSC weiter / Trainer Uwe Koschinat ist jetzt mehr denn je als Psychologe gefordert

Rauer Ton und ratlose Spieler

Archivartikel

Volker Piegsa stapfte mit gesenktem Kopf durch den Medienbereich. Es schien so, als wolle er den Tatort der 0:2-Niederlage des SV Sandhausen gegen den Karlsruher SC schnellstmöglich und ungesehen verlassen (wir berichteten). Der Geschäftsführer war beinahe schon entkommen, da drehte er sich noch einmal um, nahm tief Luft und holte zu einem ungewohnt deutlichen Rundumschlag aus: „Wir haben vier

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3587 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional