Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A Ketsch II und Brühl II teilen sich die Punkte / Racalbuto lässt Hirschacker jubeln

Remis im kleinen Derby

Archivartikel

Der Tabellenführer der Fußball-Kreisklasse A, FV Brühl II, konnte es sich mit einer vorzüglichen Tordifferenz leisten, im Lokalvergleich in Ketsch „nur“ remis zu spielen.

Neckarau – Hirschacker 1:4 (0:2)

Der TSV Neckarau II war chancenlos gegen den FC Badenia Hirschacker. Besonders Dreifachtorschütze Angelo Racalbuto zeigte der Defensive des TSV immer wieder ihre Grenzen auf.

Ketsch II – FV Brühl II 1:1 (1:1)

Im kleinen Derby Ketsch II gegen Brühl II verpassten es die Gastgeber trotz Feldüberlegenheit und der besseren Torchancen, die drei Punkte in Ketsch zu belassen. Jonathan Barbari sorgte mit einem sehenswerten Kopfball nach guter Kombination über Michael Wendel und Atiya Djobo für die Ketscher Führung (6.). Nach dem Ausgleich durch Canay Keklik (23.) kam Brühl II etwas besser ins Spiel und nur in dieser Phase musste sich der Ketscher Keeper Max Giesel auszeichnen. Nach dem Seitenwechsel verpassten es die 06er, die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden, während Brühl II mit gelegentlichen Nadelstichen gefährlich war. Der FV kann mit dem einen Punkt sicher gut leben, während Ketsch II erneut Zähler unnötig liegenließen. wy/ms

Altlußheim – Turanspor 0:7 (0:3)

In der Partie der beiden noch punktlosen Clubs auf dem letzten und vorletzten Platz siegte der Gast aus Mannheim klar. Beim Stand von 0:3 parierte Altlußheims Schlussmann Simon Schweikert einen Elfmeter und hielt sein Team noch halbwegs im Spiel. Nach dem 0:4 direkt nach Wiederanpfiff war die Messe gelesen und SV-Akteur Nino Eichelberger sah zudem die gelb-rote Karte. Die Gäste hatten nun leichtes Spiel und kamen zu drei weiteren Treffern. wy

Neulußheim – Neckarh. 4:2 ( 2:0)

Neulußheim hatte von Beginn an das Heft in der Hand und führte durch Tore von Daniel Graf (17.) und Markus Bertolini (31.) zur Halbzeit mit 2:0. In der zweiten Hälfte erhöhte Philipp Gerstner für Neulußheim schnell auf 3:0 (47.), ehe Neckarhausen aus abseitsverdächtiger Position durch Manuel Fuchs auf 3:1 verkürzte (59.). Erneut Gerstner stellte den alten Abstand wieder her und sorgte für die Vorentscheidung (63.). Mit einem schönen Freistoß gelang Fuchs zwar abermals der Anschlusstreffer für die Viktoria (70.), jedoch reichte es nicht für mehr und Neulußheim gewann verdient. wy

Rohrhof – Türkspor II 4:2 (2:1)

Im Heimspiel gegen Türkspor Mannheim II präsentierte sich Rohrhof von Anfang an konzentriert und zielstrebig. Die zweite gute Chance im Spiel verwandelte Nick Bauer direkt zum 1:0 (8.) Eine Unaufmerksamkeit führte kurz danach zum Ausgleich durch Emirhan Yücel (12.). Aber die Mannschaft von Trainer Katsch ließ sich davon nicht beirren und spielte fokussiert weiter, wodurch auch in der 35. Minute der erneute Führungstreffer gelang, verwandelt von Michael Bandrowski. Rohrhof schaffte es nicht nachzulegen und so ging es mit dem 2:1 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit erhöhte Torjäger Daniele Parisi auf 3:1 (48.) und kurz darauf Oliver Nimiero auf 4:1 (53.). Dadurch war das Spiel entschieden und flachte etwas ab. Die Gäste aus Mannheim kamen noch zum 4:2-Anschlusstreffer durch Furkan Bagceci, was aber keinerlei Gefährdung mehr brachte. wy

Oftersheim – Seckenh. 2:2 (2:0)

Spannung bis zum Schluss in Ofterheim: Beide Mannschaften führten die Partie hart aber fair. Die SG Oftersheim erwischte den besseren Start. Daraufhin erhöhte der SV Seckenheim den Druck und glich folgerichtig aus. Beide Mannschaften hatten bis zum Schluss Chancen auf den Siegtreffer.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional